Austausch | 
 

 Der Schlosshof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mo Jan 19 2009, 08:59

das Eingangsposting lautete :

<--- Die dunklen Flure

Unwetter herrschte hier draußen, der Regen prasselte zu Boden als gäbe es kein Ende mehr. Amaya, die durch den Hof lief, störte dies nicht sonderlich. Die Untote lies den Schauer einfach auf ihren Körper regnen. Als Amaya eine Bank, die inmitten des Schloßhof's stand, entdeckte machte sie es sich auf der Sitzfläche bequem und schloss dabei ihre Augen. Sie genoss in diesen Moment die Stille, einfach herrlich dem nieselnden Geräusch des Regen's zu lauschen und auch irgendwie auch romantisch, dachte sich das untote Mädchen, die soeben ihre Arme zur Seite ausstreckte. Durch den Regen der nicht zu aufhören schien und ihre ganze Kleidung sowie ihr Haar durchnässte, lies sich Amaya nicht aus der Ruhe bringen. Warum auch? Als Untote bevorzugte sie sowieso die Kälte und das Unwetter. Blitz und Donner eroberten nun die Geräuschkulisse im Freien, ließen Amaya jedoch ebenso kalt. Das untote Mädchen wollte in diesen Moment einfach nur entspannen und einen Moment für sich alleine sein, auch wenn es eine Art der Gewöhnungsbedürftigkeit war. Die Untote, die sich sonst als kühl und emotionslos erwies, versunk sogar in ihrer eigenen Traumwelt und es sah sogar so aus als ob sich ein klitzekleines Lächeln auf ihren Lippen bildete
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Di März 03 2009, 11:27

Eine leicht zierliche Person betrat den Schlosshof, dadurch dass sie eine Kapuze trug konnte man ihr Gesicht nicht sehen. Sie erhob den kopf blickte zum großen Schloss jedoch wirklich beeindruckt war sie nicht, schließlich suchte sie nur eine Bleibe.
Es dauerte ein wenig bis sie fertig mit der begutachtung war und schließlich zur Empfangshalle lief.

<< Empfangshalle
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   So März 22 2009, 05:07

Mit gemessenen Schritten betrat Cynthia den Schlosshof. Wie üblich war sie ziellos durch die Lande gereist, auf der Suche nach Herausforderungen und Möglichkeiten, ihre Macht zu bereichern. Doch schon seit Tagen war nichts erwähnenswertes mehr geschehen - keine anderen Dämonen, keine Lykanthopen, keine Vampirjäger oder größenwahnsinnige Pastoren, die einen zu vernichten suchten und mit denen man wunderbar Katz und Maus spielen konnte, denn es dauerte stets lang, bis die Kirchenmänner begriffen, wer eigentlich wen jagte und in die Enge trieb.
Doch dieses Schloss hatte ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen; nicht etwa mit seiner Größe - sie hatte schon größere Bauwerke gesehen - doch die Auren mehrerer Dämonen drangen durch die dicken Steinmauern. Hier würde sie gewiss etwas vorfinden, sei es die Möglichkeit zu kämpfen, Informationen oder einen Lehrmeister für Disziplinen, die sie noch nicht beherrschte und zu erlernen sie begierig war.
Im milchigen Schein des Mondes, der scheu durch die vorbeiziehenden Wolken blinzelte, überquerte sie den Hof und ging die wenigen Stufen zum Tor hinauf, gespannt auf das, was sie erwartete.

~> Empfangshalle
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Fr März 27 2009, 00:40

(Erster Post)


Dichte Wolken sorgten dafür, dass man den Sommerhimmel nicht sehen konnte.
Mitten auf dem Schlosshof stand eine Jugendliche, mit einer Sporttasche in der Hand.
Sie hatte kurze blau-graue Haare, trug eine beige-braune Schuluniform und betrachtete das Schloss.

//Nun bin ich also hier. Und hier soll also mein neues "zu Hause" sein?
Ich bin gespannt, was mich erwarten wird. Hauptsache ich kann hier weiter trainieren.//


Training, ihre Gedanken drehten sich immer nur ums Trainieren.
Hochsprung, Sprint, egal was von beiden, Hauptsache sie konnte trainieren.

Ja so war sie, Kiyoko Tomoe. Ein Wolfsmädchen mit dämonischen Blut.
Eine Sportlerin durch und durch. Immer besser werden und noch mehr Leistung bringen,
egal was für Konsequenzen das haben könnte.
Und nun war sie hier gelandet.
Lange war sie unterwegs, von einer Schule zur nächsten, immer mit der Hoffnung,
einen Hinweis auf Yurake zu finden. Und nun ist sie hier gelandet.

"Dann mal los."

,sagte sie sich, nahm ihre Sporttasche wieder auf die Schulter und ging los,
mit entschlossenen Schritt, auf das Tor des Schlosses zu, welches zur Empfangs Halle führen sollte.

->>Schloss/Empfangs Halle
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Do Apr 02 2009, 12:43

->>>Schloss/Empfangs Halle

Kiyoko trat erneut auf den Schlosshof. Das Wetter war windiger geworden,
was es ihr nicht einfacher machte, Asgar zu stützen.

"Schaffst du es noch ein kleines Stück?"

Sie gingen etwas weg von der Eingangstür und Kiyoko sah leicht besorgt
zu Asgar hoch, ihn seine Augen. Vielleicht sagte ihr der Ausdruck seiner Augen
ja etwas, das ihr weiterhelfen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Do Apr 02 2009, 13:10

>>Empfangshalle

Seine geschlitzten Pupillen weiteten sich und einen kurzen Augenblick lang lag etwas wildes und erbarmungsloses in ihnen. Asgar merkte das er nicht mehr lange die Kontrolle behalten konnte, er mußte sich beeilen.
Seine Beine begannen ihm langsam wieder zu gehorchen und ihn zu tragen.
Asgar drückte sich von Kiyoko weg und drückte ihr seinen Mantel und sein Amulett in die Arme.
"Halt das mal bitte."
Er ging einige Meter von ihr weg und setzte sich dort auf den Boden.
"In meiner rechten Manteltasche müßtest du ein paar rote Steine finden..leg die in einem Abstand von rund zehn metern um mich herum."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Do Apr 02 2009, 13:23

Kiyoko nahm den Mantel und das Amulett.
In seiner rechten Manteltasche sollen steine sein?
Sie griff in die Tasche hinein und fand auch die besagten roten Steine.
Nur warum sollte sie diese nun um ihn herumlegen?
Was würde ihm das bringen?
Kiyoko begann die Steine im 10m Abstand um ihn herum zu legen.

"Gut so?"

,fragte sie als sie alle Steine um ihn gelegt hatte.
Dann trat sie etwas von dem Kreis zurück und sah ihn Fragen an.
Den Mantel und das Amulett drückte sie dabei fest an sich.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Do Apr 02 2009, 13:41

Asgar hatte sich in der Zwischenzeit einiger seiner Sachen entledigt, es mochte etwas merkwürdig wirken aber er hatte keine lust darauf das sie kaputt gehen und er nackt rumlaufen mußte wenn das vorbei war.
"Du solltest dich jetzt vielleicht umdrehen oder so, was jetzt kommt ist nicht sehr angenehm."
Er bekam wieder einen starken Krampf und auf seinem Rücken bildeten sich zwei Beulen als ob etwas von innen durchbrechen wollte.
"Ngn"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Do Apr 02 2009, 13:51

Kiyoko fand sein verhalten sehr seltsam.
Und als er wollte, dass sie sich umdreht, schlugen bei ihr so manche Glocken Alarm.
Selbst wenn das nicht ansehnlich war, umdrehen würde sie sich nicht.
Sie machte einfach die Augen zu, dass musste reichen.

"Ich dreh mich nicht um."

,sagte sie mit geschlossenen Augen und hockte sich wieder hin.
Den Mantel hielt sie immer noch fest an sich, eben so wie sein Amulett.

"Ich hoffe du hast hierfür, wenn das vorbei ist eine gute Erklärung."

Sie war wirklich gespannt, was mir ihm los ist.
Ein weiterer Grund sich nicht umzudrehen,
man könnte etwas verpassen und dafür war sie einfach zu neugierig.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   So Apr 05 2009, 13:33

Asgars Zustand verschlechterte sich zusehendst, er ging von Krämpfen gepeinigt auf die knie, seine Finger gruben sich tief in Erde und sein Atem wurde immer schneller.

Schlagartig bäumte er sich auf und gab einen letzten grauenvollen Schmerzensschrei von sich.
Wie aus dem nichts bildete sich um ihn herum eine gewaltige Feuersäule welche ihn in sich einschloß.

Wo Asgar sich gerade noch befand war in wenigen Sekunden ein Inferno ausgebrochen welches niemand überleben konnte, doch inmitten der lodernden Flammen schien sich etwas zu bewegen.

Ein riesiger schwarzer Drache trat langsam aus den Flammen, welche augenblicklich abschwächten und erloschen als ob man sie ihrer Quelle beraubt hatte.
Seine rote wallende Mähne flackerte im Sonnenlicht als ob sie selber in Flammen stehen würde, er breitete seine Schwingen aus und reckte sein Haupt in den Himmel.
"Frrrreeeeeeeeiiiiiiiii"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mo Apr 06 2009, 10:03

Kiyoko war fest entschlossen die Augen zu zulassen,
doch als sie Asgars schmerzerfüllten Schrei hörte, musste sie einfach hinsehen.
erschrocken von dem Bild, fiel sie nach hintern weg und landete rücklings auf allen Vieren.
Der Mantel und das Medaillon lagen auf ihrem Bauch.

"Bei dem Blute meiner Ahnen... wie?... und wo ist?..."

,stammelte sie leise vor sich hin. Ihre Gedanken schienen sich zu überschlagen.
Doch sich zu verkrümel kam ihr nicht in den Sinn.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mo Apr 06 2009, 14:19

Der Drache reckte sich und streckte seine Flügel gen Himmel wie ein Tier das grad aus einem langen schlummer erwacht war, seine Nüstern blähten sich und er sog einen Schwall der sommerlichen Luft ein.
Alles in allem wirkte sehr ruhig und gelassen und trotz seiner grösse weniger gefährlich.
Sein Blick schweifte über den beinahe leeren Schloßhof und blieb auf der einzigen anderen anwesenden Person hängen.
Mit einem mal schien er sich zu wandeln, die grade noch herrschende Gelassenheit wich einer gierigen Blutlust.
Wie ein Raubtier stürzte er sich auf Kiyoko prallte aber gegen ein unsichtbares Hindernis.
Im ersten Augenblick war der Drache verwirrt, doch dass änderte sich schnell und in einem Anfall rasender Wut stürzte er sich gegen die Barriere und hieb wieder und wieder auf sie ein, doch das von den Steinen erstellte Schild gab nicht nach, egal wie sehr er es auch versuchte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mo Apr 06 2009, 23:41

Kiyoko wurde etwas ruhiger, als auch der Drache ruhiger wurde. //Eigentlich ist er ja ganz knuffig wenn er so ruhig ist.
Ach was redest du Kiyoko o.o das ist eine Bestie!//
Sie schüttelte kurz ihren Kopf und sah erneut zum Drachen.
Als dieser dann auf sie los sprang, hechtete sie vor Schreck einige Meter mit einem Sprung nach hinten. Verwundert warum
der Drache nicht weiter zu ihr kam, schaute sie reflexartig zu den Steinen. Dafür sollte sie die also da hinlegen.
Vertrauensvoll ging sie langsam wieder etwas dichter ran, sammelte das Amulett und den mantel auf welche durch den Hechtsprung
auf dem Boden lagen und sah den Drachen an.
"Hast du auch einen Namen oder bist du immer noch Asgar?"
fragte sie mit ruhiger Stimme, sie wollte wissen was hier geschah und hoffte sie bekäme eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Di Apr 07 2009, 00:15

Der Drache tobte noch ein Weilchen beruhigte sich aber wieder als er einsah dass er nicht durch die Barriere kam. Er begann die Wand leicht zu mustern und sachte dagegenzudrücken.
Als Kiyoko ihn ansprach lies er davon ab und musterte sie ausmerksam, er legte seinen Kopf leicht schräg und schnaubte hörbar.

Er wandte sich ab und legte sich in die verbrannte Erde im Zentrum des Kreises.
Sein Körper begann zusammenzuschrumpfen, seine Flügel bildeten sich zurück und seine Schuppen wichen wieder menschlicher Haut.
Der Drache hatte sich zurückverwandelt und Asgar saß nun regungslos an der selben Stelle.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Di Apr 07 2009, 10:17

Hutaro ging zufällig am Schloß vorbei und beobachtete dabei wie ein Drache sich in einen Menschen zurückverwandelte. Se blieb eine Weile Regungslos stehen ging dann aber weiter richtung Eingang zum Schloß.

---->Eingangshalle
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Di Apr 07 2009, 22:56

Kiyoko betrachtete den Drachen. //Merkwürdiges Ding//, dachte sie sich und setzte sich wieder hin. Als sie bemerkte das jemand an auf den Hof kam, sah sie kurz zur Seite und konnte ein junges Mädchen sehen. Da diese ungefährlich erschien, sah sie wieder zum Drachen, welcher sich nun langsam wieder in Asgar verwandelte. //Hm, die können sich auch nicht entscheiden was sie nun sind//
Sie stand auf und ging leicht zögernd auf Asgar zu. Doch vor dem Steinkreis blieb sie stehen, sie überlegte kurz, ging dann aber direkt zu ihm,
und kniete sich neben ihm hin.
"Hm und was mach ich nun?"
fragte sie sich leise selbst und strich Asgar ein paar Haare aus dem Gesicht um besser sehen zu können ob er die Augen aufmachte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Di Apr 07 2009, 23:58

Asgar öffnete langsam die Augen und griff sich an den Kopf.
//Verdammt.//
Er blickte auf und blickte Kiyoko kurz in die Augen, wandte sich dann aber wieder ab.
Es war ihm unangenehm, er wollte niemanden in die Sache mit hineinziehen aber die Situation hatte sich überschlagen und er hatte keine Wahl gehabt.
"Danke."
Mehr brachte er nicht über seine Lippen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 10:29

Kiyoko sah zu ihn runter. Ein sanftes Lächeln bildete sich, was jedoch schnell wieder verschwand.
"Ich hab ja eigentlich gar nichts gemacht."
sagte sie und legte vorsichtig seinen Mantel neben ihm, und sein Amulett in seine Hand.
"Dann kann ich dir das ja jetzt sicher wiedergeben."
Sie sah sich um, das Mädchen war verschwunden und das Wetter immer noch windig.
Sie seufzte kurz und stand dann wieder auf. Ihren Blick lies sie kurz schweifen, in der Hoffnung
eine Art Turnhalle oder Sportplatz zu finden. Jedoch konnte sie von hier aus recht wenig davon erblicken.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 11:31

Asgar stand auf und zog seine Sachen wieder an, sie hatten es bis auf ein paar kleinere Brandflecken keinen nenenswerten schaden davon getragen und Mantel und Amulett waren zum Glück ausser Reichweite gewesen.

"Wenn du mich nicht rausgebracht hättest und ich im Schloß die Kontrolle verloren hätte wäre es mit sicherheit unangenehm geworden."

Er deutete dabei auf die verbrannte Erde um sie herum.

"Also danke ich das ich dir was schuldig bin."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 11:37

"Hm ich brauch nichts, nur eine Erklärung was das war."
sie sah ihn kurz an un dann auf die verbrannte Erde. //Wenn er mir nun erzählt, dass das kommt weil eines seiner Elternteile ein Drache war, hoffe ich mal nicht das ich irgendwann zum Wolf mutiere.//, dachte sie so für sich und war dabei an hin und her wippen.
Es kribbelte ihr in den Fußspitzen, endlich ein Zimmer zu haben und endlich wieder Trainieren zu können. Sie hatte das Training so wie so schon viel zu sehr vernachlässigt.
"Geht es dir denn nun wieder einigermaßen gut?
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 11:52

Er scharrte kurz mit einem Fuß über den verbrannten Grund.
"Das ist mein Bluterbe, anders ausgedrückt meine gesamte Familie hat Schuppenprobleme."
Er lächelte schwach.
"Auch wenn ich eher ein Sonderfall bin denn nicht jeder verliert dabei die Kontrolle. Aber es hat auch seine Vorteile, das Drachenblut hat das Gift aus meinen Adern gebrannt."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 12:04

"Ja ich würde sagen, es ist wie eine Medaille. Die hat auch eine dem Licht zugewandte und eine Schattenseite"
sagte sie und sah ihm kurz in die Augen. Dann sah sie nach oben. Es war Mittlerweile Nacht geworden und etwas kühl.
"Mittlerweile ist es dunkel. He dann wurde das heute ja wieder nichts."
Sie wippte immer noch auf und ab, man sollte denken es würde auf die Waden gehen, doch eigentlich störte es sie nicht sonderlich.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 12:16

Asgar blickte sie fragend an.
"Du wirkst ein wenig rastlos, kann ich dir irgendwie helfen?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 12:21

Sie sah ihn fragen an.
"Wie ich wirke rastlos?", sie legte den Kopf leicht schief und wippte weiter.
Sie merkte nicht, dass sie immer noch am wippen war. Dann zog ein Windstoß
über den Hof und Kiyoko musste ihren Rock festhalten. Das war der Grund,
warum sie lieber Sportkleidung trug. Man hatte keine Probleme mit dem Wind.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 13:02

Asgar drehte sich verlegen um.
//Blöder Wind//
Er mochte nach außenhin wie ein harter Kerl wirken aber es war immer wieder erstaunlich wie leicht ihn sowas aus der Fassung bringen konnte.
Er räusperte sich kurz.
"Ich meine, du wippst die ganze zeit auf und ab, das wirkt auf mich als würdest du auf etwas warten oder Betätigung suchen."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Der Schlosshof   Mi Apr 08 2009, 13:10

Als der Wind nachgelassen hatte, strich sie sich eine Strähne aus dem Gesicht.
"Ich wippe? Oh!" sie legte eine Hand an den Hinterkopf und lachte leicht verlegen.
"Nun ich wollte eigentlich noch trainieren, aber da es jetzt dunkel ist, kann ich das vergessen.
Und dabei hab ich doch schon so lange nicht mehr trainiert. Ich komm noch ganz aus der Form."

//Wieso erzähl ich ihm das eigentlich?//Kiyoko war verwirrt, normalerweise redete sie nicht so offen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Der Schlosshof   

Nach oben Nach unten
 

Der Schlosshof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mystic-Moonlight :: Informationen :: Archiv-