Austausch | 
 

 Waldlichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo Jan 04 2010, 10:44

das Eingangsposting lautete :

Seine Hände blutrot, sein Blick trüb, seine Sinne von Wut beteubt. Wut auf alles und jeden in diesem Moment. Langsam trugen ihn seine Füße an den Rand des Wassers wo sie endlich stehen blieben und der Junge auf die Knie ging. Er wargte es nicht in das klare Wasser zu sehen, wollte sein Spiegelbild nicht wahrhaben. Wollte nicht wissen was er getan hat und getan hätte. Viele Sekunden, nein, viele Minuten war es einfach nur still, bis er ein Rascheln vernahm, sich aber nicht umdrehte. Letztlich schmiegte sich eine schwarze Katze an sein Bein. Gleichgültig tauchte er seine Hände in das kühle Nass und die reine Unschuld seiner Hände kam wieder zum Vorschein. Das Blut wurde von den leichten Wellen hin weg getragen. Schließlich hob er die Katze an und streichelte sie vorsichtig.

Spoiler:
 

Nach einiger Zeit lies er sie wieder runter und wenige Sekunden später war sie im dunklen Gebüsch verschwunden. Jetzt war er wieder allein. Kraftlos lies er sich nach hinten Fallen und starrte in den dunklen Himmel. Die Geräusche des Donners machte ihm nichts mehr aus und langsam schloss er seine Augen. Alle haben ihn verlassen. Er war allein. So verdammt allein. In seinem Kopf drehten sich die Gedanken, seine Gefühle kämpfen gegen diese große Wut an.

Yumiko. Ruka. Alle haben sie mich verlassen.
Ich bin allein auf dieser Welt und werde es auch immer bleiben.


In Dunkelheit werde ich gehen . . .
Ins Eis . . .
In die endlose Leere . . .
Bis ans Ende der Zeit . . .


Ich sah ein Lächeln. Ich sah es zum ersten Mal, sah ich ein warmes Lächeln. Es kam von dir. Oh mein geliebter Freund, wieso musstes du mich verlassen? Du hast Leere und Hass in mir gelassen. Du hättest nicht gehen sollen. Ruka.
Spoiler:
 

Ich dachte ich wäre verloren.

Dann sah ich ein zweites Lächeln. Ein Lächeln, ein warmes Lächeln das nur mir galt. Ein Lächeln voller Liebe und Sorge um mein Wohlergehen. Du liebtest mich und hast die Leere vertrieben und das ewige Eis zum schmelzen gebracht. Meine einzige Liebe. Yumiko.
Spoiler:
 

Jetzt bin ich erneut allein. Verdammt und verflucht.


Tränen suchten sich seinen Weg über seine Wangen. Natsumes Schwäche Anfall war schlimmer als gedacht. Fieber breitete sich aus, seine Hände wurden kalt. Er scheint ein gewaltiges Problem mit Einsamkeit zu haben und all seine Kraftverschwendung und seine Anstrengung wurde ihm jetzt verdreifacht zurück geschickt.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Saido
avatar


Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 25
Laune : besser
Anmeldedatum : 12.09.09

Charakter
Körpergröße: 1,86 m
Rasse: Schutzgeist
Klasse?: S-Klasse
BeitragThema: Re: Waldlichtung   Do Feb 18 2010, 09:59

[OT]Wie kommst du mit der bloßen Hand durch ein Kettenhemd mit Härtegrad 0? Die Härtegrade gehen von bröckelig nach unzerstörbar mit den Werten E,D,C,B,A,0,S Mithril, welches zum Härtegrad 0 gehört, ist also fast unzerstörbar![/OT]

"Hmm, ja, es hat schon viele meiner Herrinnen gestört, dass ich so bin!", bestätigte ich mit einem traurigen Lächeln während ich neben ihr, ebenfalls in Reingeistform herschwebte. Unser beider Armbänder waren verschwunden und ich fühlte mich mehr denn je müde und ausgelaugt. Mir fehlte die Nähe zu meiner Herrin und das schon viel zu lange. Ausserdem wurde die Welt mit jedem Tag schlechter, was nicht gerade dazu beitrug, dass es mir besser ging. "Ich hab dich das letzte Mal vor dreihundert Jahren gesehen, damals hatte mich meine Herrin in ein Kristallamulett gebannt, deshalb hast du mich nicht bemerkt! Der Mann der zu dieser Zeit dein Meister war, hat gut zu dir gepasst! Du sahst auch ziemlich glücklich aus. Aber er ist natürlich gestorben, vor seiner Zeit und ich hatte nicht mal etwas damit zu tun. Ach ja, wo sind nur die alten Zeiten geblieben, als wir noch durch die Welt streifen konnten, frei von Fesseln und nur mit dem Befehl den einen Volksstamm oder die andere Armee zu vernichten?", fragte ich. Ich war in einer recht sentimentalen Stimmung und so kam es auch, dass ich mit meiner ältesten Feindin einfach ganz ruhig reden konnte.
Na gut, im Laufe der Geschichte waren wir nicht immer Feinde gewesen! Zum Beipiel zur Zeit von Nofrete und Echnaton, jedenfalls solange die Beiden sich noch mochten. Oder während des Angriffs der Perser auf die griechischen Poleis, ich hatte damals der Hohepriesterin der Athene gedient und Ignis dem Sohn eines Gerusiaangehörigen aus Sparta. Wir hatten uns damals nicht oft gesehen, da mein Einsatz hauptsächlich zur See und in der Luft erfolgt war, während Ignisiel die Perser auf dem Land bekämpfte. Aber zum Beispiel nach der Schlacht von Marathon hatten wir ein paar unvergessliche Stunden verbracht. Die malerischen Hänge von Rhodos waren Zeugen unserer Leidenschaft geworden. Wir hatten zuerst gekämpft, ja, aber nicht um einander zu vernichten! Sondern nur um unsere eigene Stärke zu erproben und uns auszutoben! Und danach, ja danach...
Während ich den vergangenen Zeiten gedachte, zeigten sich auch auf meinem Gesicht Anzeichen dafür, was wird damals alles getan hatten, denn ein Hauch rosa stahl sich auf meine Wangen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Sa Feb 20 2010, 14:40

[OT]Auch wenn es einen härte Grad hat. Es ist und bleibt Metal. Und jedes Metal schmilzt. Als ein Feuergeist kann ich meine Hand da relativ einfach durchbrennen und sobald ich durch bin die Hitze absenken. Schon schön wenn man Metal einfach so einschmelzen kann.[OT]

Die Reaktion kam ganz automatisch als sie sah das Saido leicht rot wurde.
Ihr Arm schnellte in die Höhe und schlug Saido hart ins Genick.

"Klappe.
Und wenn du nocheinmal an diese eine Erinnerung denkst, was ich dir grade angesehen habe das du es getan hast, zerleg ich dich in Reingeistgestallt.
Wie ich dir gesagt habe.
Das ist und bleibt die einzigeste Massage die du von mir in deinem ganzen Leben bekommen hast.
Und mein zerrissenes Outfit von damals wirst du auch ganz schnell wieder vergessen.
Genauso wie die Vorstellungen wie du es gern weitergeführt hättest und die heutige Szene im Bad."

Sie want ihm wieder den Rücken zu und ging betont weiblich in der Luft stolzierend von ihm weg.
Nach oben Nach unten
Saido
avatar


Anzahl der Beiträge : 212
Alter : 25
Laune : besser
Anmeldedatum : 12.09.09

Charakter
Körpergröße: 1,86 m
Rasse: Schutzgeist
Klasse?: S-Klasse
BeitragThema: Re: Waldlichtung   So Feb 21 2010, 02:03

Ich rieb mir die Stelle an der Ignisiels Faust mich getroffen hatte und grinste vor mich hin, während ich ihr weiter hinterher schwebte. "Hatten wir eine solche Unterhaltung nicht schon mal? So ungefähr vor 700 Jahren, als wir nach der Schlacht durch die Waldgebiete in Aserbeidschan geschwebt sind und Überlebende gesucht haben?", fragte ich während ich mich an die Zeit von damals erinnerte. Das Ende des damaligen Gesprächs war höchst interessant gewesen, wie ich mich erinnerte und bedauerlicherweise würde dieses Gespräch auf die gleiche Art und Weise enden.
Zehn große Diamanten, schossen in einem perfekten Kreis um Ignisiel aus dem Boden und die zwischen ihnen zirkulierende Energie schuf ein Geistgefängnis, genauso wie damals. "Tja, damals hab ich dich auf genau die gleiche Weise gefangen wie heute, nur hab ich damals gewöhnliche Kristalle benutzt, die hattest du dann in null komma nichts weggepustet. Die Diamanten werden etwas länger Wiederstand leisten, sodass ich einen größeren Vorsprung bekomme! Mach dir keine Sorgen, ich geb dir mein Wort, dass ich diesmal nicht deiner Herrin nach dem Leben trachten werde! Aber ich kann meiner eigentlichen Aufgabe nicht nachgehen wenn du mir auf den Hachsen hängst!", erklärte ich und wickelte eins von Boas Haaren um zwei meiner Finger. "Pass gut auf sie auf Schätzchen, sonst kommt noch jemand und schnappt sie dir Weg! Ich muss mich jetzt leider verabschieden, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir uns wiedersehen werden und dann vielleicht nicht als Feinde! Wär doch auch mal ganz schön, so zur Abwechslung. Lass dich bis dahin nicht unterkriegen und möge deine Flamme den Glanz der Sterne überstrahlen!", verabschiedete ich mich und löste mich auf. Es war Zeit zu meiner Herrin zurückzukehren und das nächste Siegel zu öffnen. Ich brauchte kein übernatürliches Wesen, solange ich seinen Namen kannte und eine DNA-Probe hatte. Dann konnte ich nämlich einen Körper schaffen, der ähnlich wie eine Voodoo-Puppe beschaffen war und tatsächliche Auswirkungen auf den echten Körper hatte. So konnte für Boa auch ein tatsächlicher Schutz eingerichtet werden und die Bedingungen für das Öffnen des Siegels konnten erfüllt werden.

tbc: Der große Schlossturm
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Sa März 13 2010, 23:21

Cf: Vergnügungsviertel (Auf den Straßen)

Rina, immernoch bei Kensei untergehakt, fand schließlich irgendwann den Wald, nach einpaar Schwierigkeiten. Sie ging für extra nicht so weit hinein, da ihr das Schloss ein mulmiges Gefühl gab. Sie fühlte sich in der Zivilkleidung, die sie sich von Kensei projezieren lassen hatte, sehr wohl. Sie war sehr luftig, und gemütlich.
"So, da wären wir." sagte sie zu dem Engel, ließ los und ging einpaar Schritte weiter. Sie atmete die frische Waldluft ein. Hach. Besser als dieser Stadtmief." sagte sie. Eine Brise ließ ihr Haar in der Luft schweben, ja, sie fühlte sich recht wohl in der Natur.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 00:08

Cf: Vergüngungsviertel -> Auf den Straßen.

Kensei fand es Schade das Rina sich sofort wieder bei ihm aushackte als Sie die Lichtung erreicht hatten. Aber der Anblick der ihm dann geboten wurde machte ds mehr als wett. Rina deren Haar vom Wind getragen wurde.. Er konnte nicht umhin zu bemerken wie Schön sie eigentlich wirklich war. Diesen Gedanken festhaltend lächelte Er und stimmte Er zu.
"Japp und vorallem sind hier keine unhöflichen Gaffer.. Oh holdes Menschenkind hö hö."
Das mit dem Holden Menschenkind musste Er sich abgewöhnen das klang irgendwie distanzierend. Obwohl Kensei sich selbst auch des öfteren als Mensch betitelte und das auch durch aus Ernst meinte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 00:22

"Keine unhöfflichen Gaffer, ja? Also ich sehe hier dierekt vor mir einen." sagte Rina mit blinzelnen Augen. Das mit dem holden Menschenkind, fand sie irgendwie seltsam, und ging deshalb nicht weiter darauf ein. Als der Wind sich verstärkte, musste sie doch einwenig bibbern.
"Irgendwie ist das doch einwenig kalt, mit diesen Klamotten... Sie schaute an sich runter, mit so einem kurzen Top, das kaum zu ihrem Bauchnabel reicht, kein Wunder. Unbeholfen, versuchte sie ihr Top irgendwie so zurecht zu rücken, das es mehr von ihrer Haut bedeckt.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 00:27

Unschuldig pfeifent tratt Kensei näher an Rina und legte ihr die Hand auf die Schultern, ehe ihre Kleidung wieder auffschimmerte und die junge Frau in einem längeren Shirt da stand, auch wenn Er es schade fand.
"Mh.. Doofes Wetter dabei sahst du dadrin unglaublich aus.."
Seufzend nahm Er die Hand wieder weg und kratzte sich am Kin.
"Mh.. Ich undein Gaffer? Das trifft.. "
Sagte Er dann gespielt betroffen und sah weg. Ein geschauspielertetes Schniffen rundete die Seifenopa ab. Natürlich achtete Er dabei das es auch auffällig war das Er nur spielte. Ihr ein schlechtes Gewissen machen wollte er schließlich nicht.

(Bin Kurz essen^^)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 00:56

(Guten Apetitt. xD)

Rina machte sich ehrlich gesagt schon darauf gefasst, die sie gleich halbnackt da stehen würde, als Kensei unschuldig pfeiffend zu ihr näher trat, und ihre Kleidung umänderte. Doch dem war nicht so. Sie schaute mit einem zu gekniffen Augen an sich runter und stellte erleichtert fest das er ihr Shirt tatsächlich nur verlängert hatte.
Man sah Kensei an, das er das nicht so gut fand. Plötzlich spielte er den Beleidigten, weil Rina ihn als Gaffer bezeichnet hatte, oder bessergesagt, er spielte den Betroffenen. Rina schüttelte nur den Kopf. Aber stieg ins Spiel ein. Sie legte ihre Hände auf seinen Oberkörper und sagte in einem gespielt,-flehenten Ton: "Das tut mir Leid. Ich wollte das nicht, ich wollte nicht, das du beleidigt bist.." sagte sie und schaffte es tatsächlich eine Träne ab zu drücken.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 01:02

(Danke xD *Rund wie ein Ball rumkugel*)


Die Tränne war ein wenig übertrieben, aber zum Glück spielte Rina genauso schlecht wie Er, Trotzdem kam ihm dank Ihr eine Idee.
"Aber du hast es und nicht einmal deine süßen Lippen könnten mir diese Schmach nehmen. Oh aber.. Eine Tränne? Du weinst für mich?"
Sanft strich Er die Träne weg und fragte sich selbst wie Rina das denn hinbekommen hatte. Er selbst konnte nicht mal auf Kommando ne Träne ausdrückken wenn sein Leben davon abhinge.
"Nun ja.. Angeschichts dieser Träne werde ich dir wohl verzeihen.. "
Er beugte sich zu ihr runter und tat so als wolle Er sie Küssen. Natürlich gehörte das auch zu dem Spiel.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 01:22

Das war für Rina einwenig zu viel. Sie weichte zurück als Kensei sich vorbeugte, sie dachte, der Engel wollte ihr nun tatsächlich einen Kuss auf den Mund geben.
Sie hatte einen roten Kopf und hüstelte. "Ich ähmmm.... Na Ja... ich musste... niesen."
Sie tat so, als würde sie niesen, sie machte: 'Hatschi' und schaute Kensei verlegen an.
"Hehe, Heuschnupfen, hab ich oft zu der Jahreszeit..." Diese Ausrede, war ja nun das Letzte. Vor allem weil Heuschnupfen meist im Frühling vorkommt, aber gut...
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 01:30

Kensei war etws verwundert, hatte Er doch eigetnlcih damit gerechnet das Rina eher ein wenig mitspielte ehe einer von ihnen abbroch. Hatte sie wirklich geglaubt Er würde ihr auf so einer Art einen Kuss stehlen? Scheinbar wenn er ihre Reaktion so sah, aber er lächelte und nickte leicht.
"Heuschnupfen mhm.."
Ein Stupser auf die Nase und damit war die Ausrede für ihn auch schon erledigt. Wenigstens hatte Er es geschafft sie ein klein wenig verlegen werden zu lassen.
"Du sag mal.."
Ehe Kensei den Satz beenden konnte flitzte an ihnen ein leiner Lichtschein vorbei und landete knapp hinter Rina. Der Schein verflog und auf den Boden lag ein kleines, Wesen mit Schmetterlingsflügeln. Schnell war der Braunhaarige hin gelaufen und kniete sich nieder um das Kleine Ding vorsichtig hoch zu heben. Die Flügel waren zerrissen und sahen an manchen Stellen angefressen aus und das arme Ding hatte überall Wunden und für seine Verhältnisse schrecklich große Stiche.
"Eine Fee... Sie atmet schwer."
Ohne weiter zu zögern begann der Engel die Fee zu heilen. Weißes Licht umgab Sie und die Wunden schlossen sich schnell und auch die Flügel heilten wieder. Trotzdem blieb das kleine Ding bewustlos. War wohl besser so.

(*Unschuldig pfeift* xD )
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 02:09

(*Nicht kapiert, wieso* xD)

Rina war ebenfalls verwundert, als Kensei ihre Ausrede annahm, ohne ein Wort zu sagen.
Dann fing er einen Satz an, und Rina fürchtete, das jetzt doch etwas kam... Doch er beendete den Satz nicht. Ein Licht kam dicht an ihr herbei geflogen und stürzte knapp hinter ihr ab. Sie drehte sich um und spührte eine seltsame Aura. Kensei rannte zu dem Etwas und meinte es sei eine Fee und sie sei schwer verletzt. Sie schaute ihm über die Schultern, "Was meinst du? Ich sehe garnichts." sagte Rina, das tat sie wirklich nicht. Da wo das Licht auf Kenseis Hand leuchtete, sah Rina nur die Haut von Kensei. Sie fragte sich, wieso sie die Fee nicht sehen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 02:16

(Einfach um alle Mitleser zu verwirren xDD)

Kensei wusste auch nciht waurm Rina scheinbar nichts sah, aber das änderte nichts daran das Er sah wie sich der kleine Körper langsam regte und die Fee die Augen aufschlug. Sofort nachdem Sie ihn erblickte sprang sie auf und flog.. Verwundert sah Sie an sich herab. Sollte sie nicht halbtod sein?
"Na du..."
Flüsterte Kensei und lächelte die Fee sanft an.. Die sichtlich geschockt wirkte.
"WAH Wieso kannst du mich sehen??? Ich müsste für euch doch nichts weiter als ein Lichtschein sein.. WAh das ist nicht wichtig es ist sogar gut das du mich sehen kannst. Ihr müsst mir helfen!!"
Helfen? Und wobei sollten SIe ihr helfen.. Immer mehr Fragen taten sich auf und Kensei wusste ehrlich gesagt nicht wonach Er als erstes Fragen sollte, doch die Fee schwirrte auch gleich zu Rina und flog auf und nieder.
"Mh.. Sie kann mich ja gar nich sehen... Doofe Menschen die alles vergessen haben, dabei hasse ich es das zu tun."
Verwirrt sah Kensei zu wie die Fee Rina mit einem seltsamen Staub überschüttete.
"So.. Das sollte für ein paar Stunden genügen... Man wirklich Menschen. Ihr Glaube verhindert das sie uns sehen.. Aber warum kann der Kerl mich sehen?"
Das Vieh plapperte wirklich ohne Punkt und KOmma und schien sich nicht einmal daran zu stören das Es seine Gedanken aussprach.. Komisches Teil.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 02:33

Rina dachte für einige Momente, Kensei würde nun wirklich durchdrehen.
"Kensei, vielleicht schadet dir ja irgendwie die Sonne... Doch dann sah sie, das eine Lichtkugel aus seiner Hand geflogen kam und vor ihrer Nase auf und ab wippte.
"Ist das einer deiner Tricks, Engel-kun... Doch dann spührte sie seltsamen Staub auf ihrer Nase und musste nun tatsächlich leicht niesen. Völlig verwirrt schaute sie das kleine Geschöpf an, das aussah wie ein Mensch mit Schmetterlingsflügeln.
"Eine Fee?! brachte sie heraus. Sie plapperte vor sich hin, so das sie Rina, fast schon an ihre Tante erinnerte. "Eine Fee! Wie drollig! sagte sie in einem süßlichen Ton.
Sie nickte ihr zu und antworte: "Weil er ein Engel ist. Darum." Rina erinnerte sich.
Menschen können nur Feen sehen, wenn sie fest an sie glauben und noch unschuldig sind. Daher können es nur Kinder.

(Aha. Wer liest das hier schon bitte mit? 'hust' xD)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 02:44

(also ich kenn da zwei.xD)

Endlich konnte Rina das Dingsbums auch sehen. Da sie plötzlich einen süßlichen Ton aufgesetzt hatte haute ihn aber fast aus den Socken. Was war denn nun an Feen so.. Ach egal. Wenn Sie die Fee süß fand war sie es auch.
Die Kleine Fee wibbte hin und her und protestierte.
"Ich bin nicht drollig ich bin.. Ehm Waaaarte mal. Hast du eben Engel gesagt? Ehehehehe... "
Die kleine Fee flog einmal um Kensei herum und blieb dann zwischen ihm und Rina in der Luft schweben.
"Und du bist seine Gefährtin ja?.. BINGOOO!! BINGO! BINGOOOO! BINGOOOOOOO! Ich hab wem gefundeeeen Huraaaaaaaa!!!!!"
Heiliger Derwisch was hat die denn geraucht?
Die Fee räusperte sich und hatte plötzlich einen sorgenvollen, fast wehleidigen Blick. Sie schwebte wieder zu Rina und blickte Sie mit ihren Kulleraugen an.
"Bitte ihr müsst uns helfen.. Mein Dorf wurde letzte Nacht von einem schwarm dämonischer Wespen angegriffen. Diese Dinger tun so als wären Sie Feen und lockten vor Jahrhunderten Kinder in den Wald um sie zu ihres Gleichen zu machen. Wir konnten Sie damals zurück schlagen und ihre Königin versiegeln. Aber.. Das Siegel ist zerbröckelt und nun kommen immer mehr Wespen aus dem Baum der als Gefängnis für ihre Königin dient. Wenn nicht bald etwas passiert bricht auch noch die Wespenkönigin aus und ihr könnt euch ga rnicht vorstellen wie unschön das für uns aussehen könnte! Viele meiner Freunde wurden schon von ihnen.. "
Die kleine Fee schluchrzte und war den Tränen nahe.. Von so einer Geschichte hörte Kensei zum ersten Mal...
"Da.. Damals hat uns auch ein Engel geholfen und eine große Magierin war an seiner Seite. Bitte helft uns!"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 03:23

Rina zog eine Augenbraue hoch. Sie hätte nicht gedaht, das eine Fee so temperamentvoll ein kann. Sie nickte auf die Erklärung der Fee.
"Die 'dämonischen Wespen' oder in Fachkreisen auch gennant: 'Hemlocks' sind Insekten mit dämonisierten Kräften. Wenn sie einen Menschen, meist Kinder, stechen, können sie sie ebenfalls in Hemlocks verwandeln." sagte Rina aus dem Gedächtniss heraus.
Sie schaute die Fee mit glänzenden Augen an, und nahm ihre klitze-kleinen Hände. "Natürlich werden wir euch helfen!" sagte sie entschlossen und kramte unter ihrer Kleidung. "Das ist ein Fall für.... und zog einen goldenen Cruzifix aus ihrer Hose. "...Das Hl. Serielda-Kreuz! Von der Priesterin persönlich bei ihrem Altar geweiht! Hab ich mir neulich beim Shopping-Kanal bestellt, 19.30 plus Versand 'Wenn du keinen kaufst, bist du ein Dämon'" sagte sie und lachte stolz.

(Das mit den Hemlock ist frei erfunden. xD)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 03:35

(ich wollt eig eben nachgooglen so nen Zufall kann es doch nich geben xDDD)


Rinas Fachwissen erstaunte Kensei, das sie so etwas wusste.. Er selbst hatte noch nie von solchen Insekten gehört, aber gut Sie würden Der Fee helfen. Jene schrie auf freudig auf und ihre Augen glänzten vor Glück... Doch dann änderten sich ihr und Kensei´s Gesichtsausdruck zu einer grinsenden Maske... Ob das Teil wirklich so hilfreich war?
Ich glaub ich das Ding würde nicht mal als Fliegenklatsche für echte Insekten taugen..
"Ehm.. Gut dann sollten wir uns mal auf den Weg machen. Wo genau steht denn dieser Baum?"
Die Fee flog um Kensei´s Kopf herum.
"Folgt miiiir wir müssen erst ins Dorf die Insekten sind immer noch da und meine Freunde können nicht ewig in ihren Hütten Schutzsuchen.!"
Um mit der flinken Fee mit zu halten mussten SIe isch beeilen und Kensei hatte nicht einmal die Zeit sich zu fragen wie Sie in ein Dorf kommen sollten dessen Gebäude so... Mikrig waren...
Die kleine Fee blieb vor einem großen und alt wirkenden Baum stehen.
"Soooo. Fast die Rinde des Baumes an. Schnell beeilt euch, auf auf!"
"Hetz uns doch nicht so..."
Die KLeine schien wirklich zu fürchten das nur noch sehr wenig Zeit blieb, darum beeilte sich Kensei dann doch und berührte die Rinde. Nachdem Rina es ihm gleich getann hatte wurden sie plötzlich von einem grünlichen Licht umgeben und standen plötzlich auf grünen Boden.. Vor ihnen erstreckte sich eine riesige hölzerne Wand und ein großes Loch führte scheinbar auf die andere Seite.. Die Fee griff RInas und seine Hand und zog Sie durchs Tor.. Aber MOMENT!! War die gewachsen.. oder etwa....
Kensei sah sich noch einmal um.. Sie standen auf dem Blatt eines Baumes und.. Die Wand war der Stamm....
Heiliger Apfelstrudel!
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 04:02

Rina war fest entschlossen dazu der Fee zu helfen, noch mehr war sie überzeugt von der Wirkung des goldenen Kreuzes. Rina konnte sehr gut mit der Fee mithalten. So sehr war sie darauf fixiert ihnen zu helfen. "Na Los, beweg dich!" rief sie dem Engel zu. Dann waren sie an einem Baum angelangt. Auf das Gedränge der Fee, berührte Rina die Baumrinde...
Sie war sichtlich nicht sehr überrascht, als ase nun geschrumpft waren. "Hab ich mir gedacht, das das passiert." sagte Rina und schaute sich ebenfalls um. Es roch stark nach Harz. Sie waren nun so klein, wie die Fee, anders ging es auch garnicht, sonst könnten sie ja nicht in die Feenwelt.
Dann wurden Rina und Kensei von der Fee in Richtung eines Tores gezogen. Sie rannte von selbst auf das Tor zu.
"Wer als letztes da ist, ist ein Hemlock!"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 04:14

Rinas Freude konnte Kensei nicht wirklcih verstehen.. Aber gut zusammen mit ihr und der Fee lief Er durch das Astloch. Eine Weile liefen Sie durch die Dunkelheit bis SIe dann auf der anderen Seite ankamen.. Ein Riesiger Komplex.. Sie waren wirklich IM Baum. An der Innenseite der Rinde hingen überall für ihre jetzige Größe riesige Äste auf denen kleine Hüten aus Blättern standen... in der Mitte stand eine riesige Sonnenblume auf deren Blätter ebenfalls unzählige Hüten standen und auf ihrer Blüte befand sich ein aus Blütenblättern gebautes Schloss.... Irgendwie kam Kensei das ziemlich übertrieben klischeehaft vor... Aber all diese märchenhafte Schönheit wurde von den unzähligen Hemlocks getrübt die hier herum flogen, viele von ihnen hatten noch Körperteile von Feen in ihren Zangen oder an ihren Stacheln hängen... Kensei verzog missbilligend das Gesicht und ihre Feenfreundin versteckte sich hinter Rinas Rücken.
"D...Da..Das sind die We..Wespen..."
Sagte Sie unnötiger Weise und Kensei verfluchte in dem Moment die Tatsache das Er nich Größer war als die Fee.. Denn die Hemlocks waren es um ganze 3 Köpfe... Nahm man noch an das ihre körperlichen Kräfte ebenso geschrumpft waren würde das ziemlcih schwer werden...
"Also gut.. "
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 05:56

(Tut mir Leid, das du sollange warten musstest. ^^ Ich musste 'kurz' weg. Hoffe, das ist okey...)

Rina war durch das Tor getreten, und betrachtete mit offenen Mund, das Reich der Feen.
Es war, wie sie sich vorgestellt hatte, in ihrer mädchenhaften Fantasie. Ein Blumenschloss, viel Kitsch und Klitzer, und alles war bunt.. Nun, das einzige, was sich Rina nicht vorgstellt hatte, waren die ekligen Wespendämonen, die umher flogen, Häuser vernichteten und Feen töteten.
Sie musste die Hand vor den Mun nehmen, als sie sah, wie einpaar Wespen, Feengliedmaßen
hatten. Sie beugte sich vor und erbrach sich erstmal herzhaft nach diesem Anblick, sie bemerkte, das sich die Fee hinter ihr versteckt hat, sie wollte nicht schwach wirken. Sie wischte sich den Mund ab und sagte: "Engel-Kun, wir müssen zu erst die Hemlock-Königin töten, wenn das passiert, dann stirbt automatisch auch ihr Volk, denn sie sind alle mit der Königin verbunden."
sagte sie und schaute in das Reich, das angegriffen wurde. "Hör zu, Du suchst nach der Königing und erledigst sie, währendessen versuch Ich hier, die Feen zu retten." sagte sie in einem ernsten Tonfall.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 06:13

(Na, na schon ok ^,^)


Kensei konnte Rinas Reaktion mehr als verstehen, er fühlte nicht anders und hätte sich am liebsten übergeben.. Aber dafür war keine Zeit! Aufmerksam hörte Er der jungen Nonne zu und nickte langsam.
"Passt ja auf euch auf.. Wenn es zu viel für euch wird lauft in eines der Häuser. Ich komme so schnell wie möglich zurück."
Voraussehend materialisierte Kensei Kensei zwei Schilde die Er Rina und der Fee gab, auf den Schilden leuchtete das Kanji für Eisenhart auf.. Es sollte wenigstens reichen um sie zu schützen.
"Bis gleich.."
Er selbst beschwor zwei Langschwerter und ließ seine Schwingen erscheinen die ihn in die Lüfte trugen. Einem Adler gleich flog Er direkt auf eine der Wespen zu, die den Leichnam einer Jungen Fee verpeiste und trennte Ihr im Vorbei fliegen Flügel und Fänge ab..
Keine Zeit für sowas.. Rina wehe du stirbst!"
Aber so sollte Er die Königin suchen? Hieß es nicht sie sei noch versiegelt? Aber wo?
Krampfhaft versuchte Er sich daran zu erinnern was ihm die junge Fee erzählt hatte als über ihm ein großer Schatten erschien und Er einen stechenden Schmerz im linken Flügel spürte.. Schnell riss Er sich los und flog einige Meter von ihr weg..
"Tss....."
Eines seiner Schwerter leuchtete weiß auf und Er schlug mit ihm durch die Luft.
"Shin·ken " “Heiliges von einem Gott geweihtes Schwert”
Eine weiße Klinge entstand die direkt auf das Insekt zuflog und es in der Mitte durchtrennte.. Die INsekten waren an sich kein Problem.. Nur ihre Zahl war gefährlich und die Tatsache das Er die verdammte Königin nirgends fand..
Scheiße wie war das? Sie ist in einem Baum versiegelt.. Wir sind IN einem Baum wie soll hier denn bitte noch ein Baum stehen!
Zu allem Überfluss konnte Er noch nicht einmal mehr richtig fliegen. Obgleich der Stachel ihn durchstoßen hatte so war etwas vom den Gift trotzdem in seinen Flügel gekommen und fing an ihn zu lähmen. Heilmagie half da auch nicht viel.
Kensei zeichnete ein Kanji auf den verletzten Flügel.. Das musste erst einmal reichen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 06:56

"Pass lieber du auf dich auf! sagte Rina, als Kensei davon flog, und sie mit der Fee allein ließ. Immerhin hatte er ein Schild zurück gelassen. Sie schaute die Fee an.
"Könntest du mir helfen, Verletzte zu bergen und in Sicherheit zu bringen?
Die Fee nickte nur. Rina begann, sich auf dem Schlachtfeld zu bewegen, Verwundete hoch zu hiefen und in ein sicheres Versteck zu bringen.
Doch ihre Aktionen blieben nicht unbemerkt. Gerade, als Rina eine blutgebadete Fee weg tragen wollte, kam ein Hemlock und schoss einen Stachel in ihre Richtung ab.
Sie konnte sich gerade noch bücken. Sie hob schnell ihr
goldenes Kreuz hoch: "Schwinde Dämon... Ah." Das Kreuz fiel ihr aus den Händen,
als der Hemlock versuchte wieder zu zu stechen.
Die Fee, die Rina unterstütze, kam gott sei dank hastig und brachte die andere Fee weg, während Rina sich mit dem Rieseninsekt konfrontiert sah, sie wurde von dem Hemlock
in die Ecke gedrängt. Rina sah sich gezwungen, einen Spruch auf zu sagen, der
frei improviesiert war, sie hoffte nur das er klappte:
"Ihr Mächte des Bösen, die ihr uns dies' Ungeher zugetragen habet;
Nimmt es dorthin zurück wo es hingehört, in die Unterwelt
Darauf das es wie eine Motto im Licht verbrennt!
"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   So März 14 2010, 07:30

Kensei währenddessen versuchte so vielen Wespen wie nur Möglich aus zu weichen. Es hatte keinen Sinn sie alle zu bekämpfen.. Es wäre reinste Kraftverschwendung.
Wo ist dieser vermaledeite Baum?
Kenseis Flügel wurde auch nicht besser. im Gegenteil wenn Es weiter zu ging müsste Er zu Fuß nach dem verdammten Baum suchen... Grade als Er aufgeben wollte begann die Erde zu Beben...
"WA...?"
Aus dem Boden unter ihm brach plötzlich eine Riesige Wespe hervor.... Sie war mindestens 5 Mal größer wie Er und ihre roten Facetenaugen glühten bedrohlich...
"Das is Fett Mama..."
Wenn das nich die Königin is, bin ich es... Und wie mach ich dieses fette Vieh fertig?
Während Er sich das Fragte schoss das Ding auch schon auf ihn zu und ihr mächtiger Stachel war wie ein Speer auf ihn gerichtet. In letzter Sekunde konnte der Engel ausweichen, doch streifte ihn das Mistvieh an der Schulter und Blut lief ihm über den linken Arm. Das Schwert in der Linken ließ Er los. Der Griff würde durch das Blut doch nur rutschig werden und Er würde es im ungünstigsten Moment verlieren.
Ok.. Hab ich zwar noch nie bentuzt aber ich glaube ich sollte nun wirklcih Magie wirken...
Auf Kensies Schwingen entstanden zwei Kanji die zusammen das Wort Geschwindigkeitsschub ergaben. Kurz darauf bildete sich um ihn eine Aura die, die Gestallt eines Raubvogels anahm und ihn vollkommen verschlang.
"Hakuhô"“Weißer Phönix”
In der Aura gehüllt flog Er direkt auf die Wespenkönigin zu raste an ihr vorbei. Mit dem weiten Schwingen durchtrennte Er ihren Chitinpanzer auf der linken Seite und raste sofort wieder zu ihr zurück um das selbe auf der anderen Seite zu tun. Natürlich blieb das Mistding nicht stehen und zwei mächtige Kiefer schlugen Kensei richtung Boden. Die Aura verflog und der Engel konnte grade noch verhindern mitten in einen Schwarm Wespen zu geraten die sich am Fleisch geröteter Feen labten.
So wird das nichts!
Kurz nicht aufgepasst durchstieß ihn der Stachel der Königin beinah die Brust. Zu sienem Glück rutschte Er in dem Moment aus und der Stachel zerschnitt ihm nur die Wange.
Er rollte sich auf die Seite.. Langsam reichte es wirklich irgend wie musste Er dem Vieh doch zu Leibe rücken können?!
Seine Linke strich über die KLinge seines Schwertes und auf dieser Entstanden weitere Kanji.. Fliegen konnte Er nicht mehr und seine Schwingen verflüchtigten sich.. Das Blut das seiner Wange runter lief tropfte in seinem Mund und er spuckte aus.. Die verdammte Wespe schien genau von seiner Schwäche zu wissen und sich einen Spaß daraus zu machen ihn zu umfliegen...
Der Engel schloss die Augen.. Er brauchte sie nicht zu sehen, es würde ihn nur nervös machen... Hören reichte vollkommen aus...
Sie kommt...
Er konnte hören wie sich die Wespe schnell näherte, die riesigen Flügel des verdammten Insektes verursachten einen solchen Lärm das Es ihm beinah das Trommelfell zerriss.... Kurz bevor ihn ih rStachel erreichen konnte öffnete der Engel die Augen, warf sich zur Seite sprang noch in der Rolle wieder hoch und schnitt dem Vieh in den Unterleib. Ein Kanji vom Schwert verschwand und es erschien auf dem Panzer der Wespe. Das Vieh flog zurück und versuchte einen weiteren Angriff, diesmal sprang Kensei direkt rein und durchtrennte mit einem Schwerthieb den Stachel der Kreatur.. Ein weiteres Kanji verschwand und Erschien auf den Panzer der Königin... Die Wespe schien sich in die Höhe flüchten zu wollen, allerdings schaffte es der Engel ihr mit einem Seitwertshieb einen weiteren Schnitt zu versetzten.. Und das letzte Kanji verschwand und bildete sich auf der Insektenkönigin...
Als die Königin in den Himmel stieg bildeten sich plötzlich mehrere Schnitte in ihren Körper und sie Fiel in genau 3 Hälften... Und jene fielen zu Boden.
Zantetsu-Ken....
Mit dem Tod der Königin erwiessich RInas Prophezeihung als Wahr.... Ihre Brut hielt augenblicklich inne und verendete...
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo März 15 2010, 03:03

Rina immernoch, in die Ecke gedrängt und den Spruch zigmal aufsagend, musste fest stellen, das dies nicht funktionierte, denn die Wespe summte quietschvergnügt vor sich hin. So langsam wurde es knapp. "Okey, das wars, Ich bin Geschichte, ich kann dieser Welt auf wiedersehn sagen." Die Wespe fuhr den Stachel aus... doch plötzlich hielt sie kurz vor Rina inne. "Hau ab, du Wanze!"
rief Rina und schlug den Stachel der Wespe mit ihrem Schild weg, doch der Stachel streifte
kurz ihre Haut, sie fühlte sich plötzlich schwindlig..."Alles in Ordnung mit dir?" rief ihr die Fee fragend zu. Rina nickte nur... und nach kurzer Zeit verging dieses Gefühl wieder. Der Hemlock, der sie gerade angegriffen hatte, war tot.
Er löste sich langsam auf dem Boden auf. "Hey, ich bin echt gut."
lobte sich Rina selbst, weil sie dachte, das hätte sie sich selbst zu verdanken.
Doch dann stellte sie fest, das eine Wespe nach der Anderen, vom Himmel stürtzten
und am Boden verendeten. "Was ist passiert, hat der Typ es etwa geschafft?
fragte die Fee wieder, die zu Rina ging. Die Nonne nickte. "Ja, die Königin ist tot."
Die Fee schien wirklich erleichtert und ihr kamen wieder die Tränen.
"Es ist vorbei, alles gut, alles gut... sagte Rina sanft und umarmte sie.
Kurz zuvor hatte Rina die Aura von Kensei gespührt, das war wohl dann,
als er gegen die Königin antrat. "Hoffentlich geht es dir gut, Kensei-kun..."

(Hoffentlich ist es okey, wenn ich die Fee benutze)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo März 15 2010, 03:23

(Sicha ist es ok^^)

Kensei ließ sich auf die Knie fallen und atmete ruhig durch. Es war wirklich schwer in einer solchen Größe zu kämpfen. Irgendwie hätte Er den Plan besser gefunden die Königin raus zu locken so das Sie sie einfach hätten platt machen können.
Langsam aber sicher trauten sich die angehörigen des Feenvolkes wieder aus ihren Hüten und der HImmel war erfüllt von munteren Flügelschlägen. Einige von ihnen weinten vor Freude, andere lachten einfach nur überglücklich.. Viele junge Feen waren zu Rina und der namenlosen Fee geflogen, griffen nach ihren Händen und tanzten fröhlich im Kreis während Kensei langsam von zwei Feenmännern zu ihnen geflogen wurde.
"Höy eine Party ohne mich?"

(Sry das der so platt is hab ein nerviges nebengeräusch hier x,x *Das ma eben beseitigt*)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Waldlichtung   

Nach oben Nach unten
 

Waldlichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mystic-Moonlight :: Informationen :: Archiv :: Dunkler Wald-