Austausch | 
 

 Waldlichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo Jan 04 2010, 10:44

das Eingangsposting lautete :

Seine Hände blutrot, sein Blick trüb, seine Sinne von Wut beteubt. Wut auf alles und jeden in diesem Moment. Langsam trugen ihn seine Füße an den Rand des Wassers wo sie endlich stehen blieben und der Junge auf die Knie ging. Er wargte es nicht in das klare Wasser zu sehen, wollte sein Spiegelbild nicht wahrhaben. Wollte nicht wissen was er getan hat und getan hätte. Viele Sekunden, nein, viele Minuten war es einfach nur still, bis er ein Rascheln vernahm, sich aber nicht umdrehte. Letztlich schmiegte sich eine schwarze Katze an sein Bein. Gleichgültig tauchte er seine Hände in das kühle Nass und die reine Unschuld seiner Hände kam wieder zum Vorschein. Das Blut wurde von den leichten Wellen hin weg getragen. Schließlich hob er die Katze an und streichelte sie vorsichtig.

Spoiler:
 

Nach einiger Zeit lies er sie wieder runter und wenige Sekunden später war sie im dunklen Gebüsch verschwunden. Jetzt war er wieder allein. Kraftlos lies er sich nach hinten Fallen und starrte in den dunklen Himmel. Die Geräusche des Donners machte ihm nichts mehr aus und langsam schloss er seine Augen. Alle haben ihn verlassen. Er war allein. So verdammt allein. In seinem Kopf drehten sich die Gedanken, seine Gefühle kämpfen gegen diese große Wut an.

Yumiko. Ruka. Alle haben sie mich verlassen.
Ich bin allein auf dieser Welt und werde es auch immer bleiben.


In Dunkelheit werde ich gehen . . .
Ins Eis . . .
In die endlose Leere . . .
Bis ans Ende der Zeit . . .


Ich sah ein Lächeln. Ich sah es zum ersten Mal, sah ich ein warmes Lächeln. Es kam von dir. Oh mein geliebter Freund, wieso musstes du mich verlassen? Du hast Leere und Hass in mir gelassen. Du hättest nicht gehen sollen. Ruka.
Spoiler:
 

Ich dachte ich wäre verloren.

Dann sah ich ein zweites Lächeln. Ein Lächeln, ein warmes Lächeln das nur mir galt. Ein Lächeln voller Liebe und Sorge um mein Wohlergehen. Du liebtest mich und hast die Leere vertrieben und das ewige Eis zum schmelzen gebracht. Meine einzige Liebe. Yumiko.
Spoiler:
 

Jetzt bin ich erneut allein. Verdammt und verflucht.


Tränen suchten sich seinen Weg über seine Wangen. Natsumes Schwäche Anfall war schlimmer als gedacht. Fieber breitete sich aus, seine Hände wurden kalt. Er scheint ein gewaltiges Problem mit Einsamkeit zu haben und all seine Kraftverschwendung und seine Anstrengung wurde ihm jetzt verdreifacht zurück geschickt.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 04:32

(ok =3)


Der Braunhaarige ließ sich vollkommen in ihren Kuss fallen. Alle seine Blockaden fielen und seine Gefühle vermischten sich zu seinem großen Strudel und doch unter all diesen Gefühlen hoben sich die Gefühle zu diesem Mädchen ganz deutlich ab, machten alles andere unwichtig und schon bald über schwamm ihn eine Woge von Frieden und Geborgenheit.
Ein tiefer, wohliger Seufzer entwich seinen Lippen während des Kusses und als Rina ihn kurz löste und sprach legten sich die seinen kurz darauf wieder auf Ihre und hauchten einen sanften Kuss. Erst dann antwortete er.
"Was bedeuten schon Regeln und Grenzen.. Wenn es um Gefühle geht die.."
Weiter kam Er nicht. Es war wie ein innerer Zwang, eine Regung die ihn dazu trieb Sie weiter zu küssen. Sanft lockerte Er die Umarmung und ging in einen Halbkreis um sie herum, ohne den Kuss auch nur eine Sekunde abbrechen zu lassen. Als Er um sie herum gegangen war schlangen sich seine Arme sofort wieder um sie und drückten sie sanft an ihn.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 04:48

(Hui, wildes Rumgeknutsche oO' *Gespannt zu guck* xD)

Rina entgegnete nichts mehr auf die Antwort des wunderbar küssenden Engels, sondern ließ sich weiter einfach darauf ein. Auch sie war regelrecht süchtig nach seinen Lippen und nach seinen zärtlichen Berührungen. Aber da Rina noch so unerfahren war, war sie doch recht unsicher und ihre Blockade, war anders wie bei Kensei, noch nicht ganz gefalllen.
Als er ihre Arme um sie schlang, schlang auch auch sie ihre Arme um seinen Kopf und küsste seine Lippen zärtlich. Sie schmiegte sich so fest an sich wie sie nur konnte und ihr war heiß. Sehr heiß. Das merkte man daran, das ihr so Kopf rot war, wie die fruchtigste Tomate dieser Welt. Dieser Engel hatte ihr nun offiziel verdammt noch mal den Kopf verdreht!


Zuletzt von Rina am Di März 16 2010, 05:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 04:58

( xD *Popkorn reich* auch? o,o)


Rina küsste etwas zu fest, aber das machte ihm nichts aus. Sie würde noch sehr oft Gelegenheit zum Üben bekommen dafür würde Er sorgen. Und diese Gelegenheit war noch lange nicht zu ende. Sanft strichen seine Lippen über Ihre bevor Er sie wieder richtig küsste. Kensei wusste selbst nicht woher diese Gefühle kamen, vorallem.. Warum waren Sie so schnell entstanden? Er hatte immer geglaubt das.. Wenn Er sich je verlieben würde es in eine Frau sein würde, die Er schon längere Zeit über kannte und nicht erst seit wenigen Stunden und selbst wenn hätte Er nie vor möglich gehalten das Sie nach so kurzer Zeit bereits in einen innigen Kuss versunken währen. Aber diese Gedanken verflogen sehr schnell und bald, dachte Er gar nichts mehr. Lebte nur noch für diese Lippen und der Frau, die sie besaß.
Er war ihr verfallen mit Haut und Haaren. Seine Arme schlangen sich fester um sie und er spürte wie sich ihr Brustkorb auf und ab bewegte. Aber nicht wie heiß ihr war, war sein Blut doch auch durch ihre Nähe in Wallung geraten.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 05:29

(*Popcorn fress* Ja o,o)

Etwas seltsam fand Rina diese ganze Sache schon, vor allem, weil sie Kensei doch nur so kurz kannte, aber doch kam es ihr vor, als ob sie ihn ewig kennen würde. Rina strich dem Engel, Ihrem Engel, mit ihrer Hand zärtlich über den Körper, als sie ihren Griff lockerte, während sie ihn weiterhin küsste. Die Blondine fand, Kensei ging etwas 'wild' ran, es schien, als wollte er garnicht mehr aufhören, doch das hieß nicht, das es ihr nicht gefiel.
Das würde sie wohl so schnell nicht vergessen, sie atmete tief und ihre Lippen berührten immernoch seine. Nun, konnte sie sie doch beschreiben, ja, seine Lippen fühlten sich süßlich an, zart, begehrenswert...
"Ich will euch ja..." Die Fee hüstelte. "...Nicht stören, aber solltet ihr nicht eure Wunden heilen lassen? Durch das Adrenalin wird das nur schlimmer... Hihi...Außerdem ich wollte auch fagen, ob ihr nun etwas zu essen wollt oder nicht, die Zeit wird langsam knappp, ihr düft nicht ewig hier bleiben, da der Zauber nur begrenzte Zeit wirkt plapperte die fröhlich Fee rein.
Rina hörte auf und ließ sich fallen. Ihr Gesicht war rot und sie atmete ein und aus.
Sie schaute zu Kensei hoch und sagte fertig: "Engel-kun.... Du bist... Keine Ahnung..." Nun war sie es mal, die sich kaum halten konnte.

(Ich hab ja nichts gegen Austausch von Zärtlichkeiten 'hust' Aber irgendwann muss das ja ein Ende nehmen... außerdem fiel mir nix mehr ein. xD)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 05:46

(Jo ging mir ähnlich xD)


Kensei schreckte hoch als Er die Stimme der Fee hörte und der Kuss löste sich augenblicklich. Verlegen kratzte Er sich wieder einmal seine Schläfe und grinste leicht. Er hatte ganz vergessen das Sie ja noch in der Feenstadt waren und Sie wollten verständlicher Wiese nicht das Er und Rina ihre Stadt platt machten wenn Sie wieder ihre normale Größe erhielten.
Er stupste Rina mit den Zeigefinger an die Nase.
"Ich weiß. Du auch."
Zwar wusste Er nicht was Rina meinte, aber Er war sich sicher das es positiv war. Immer noch leicht verlegen sah Er die junge Fee an die sogleich davon wuselte um ihnen Zeit zu lassen ihre Wunden zu heilen.
Seufzend drehte Er sich zu Rina und strich ihr sanft über die Wange.
"Kitzelt vielleicht ein wenig."
Nach dieser Vorwarnung strich Er ihr über die Wunde die ihr vom Hemlock zugefügt worden war. Augenblicklich schimmerte diese in einen weißen Licht und Wärme strömte durch Sie in Rinas Körper, wenige Augenblicke später begann die Wunde zu heilen und es blieb nicht einmal eine Narbe zurück.
Das selbe machte Kensei noch mit seinen Wunden und ließ seine Flügel wieder verschwinden. Lange blickte der Braunhaarige die junge Nonne an.. und als Er grade den Mund öffnete um noch etwas zu sagen kam auch schon ihre Feenfreundin zurück.
"Bohja, fertig? Dann los, los, looooos Wir haben doch noch etws für euuuch."
Ohne auf Sie zu warten griff die junge Fee Kenseis und Rinas Hände und zog Sie lachend aus der Hütte. Kensei konnte nicht glauben das Er sah. Die gesamte Stadt war in den wenigen Minuten in denen Sie in der Hütte waren, wieder vollkommen ganz. Kein Blut, kein gar nichts was auf den Angriff der Wespen hinwies war mehr zu sehen. Und vor ihnen erstreckte sich ein riesiges, schwebendes Blatt auf dem einige seltsame Speisen aufgebahrt waren. Neben diesen häufte sich ein ziemlicher Berg von Kostbarkeiten. Und bei vielen von denen konnte der Engel deutlich helle Magie spüren.
"Nun ja, wir sind zwar nur ein kleines Feenvolk, aber über die Jahrhunderte hinweg waren wir immer wieder großen Heldengestallten begegnet und solchen die es einmal wurden. Ihre Habe haben wir an uns genommen um sie zu verwahren. Ihr könnt euch gern etwas aussuchen.. Es wächst mit euch sobald der Zauber verfliegt. Und keine falsche Scheu bitte. Ihr habt unser Volk gerettet und wir sind uns sicher das die meisten es gut geheißen hätten, wenn Ihr ihre Habe an euch nehmt."
Ein wenig verwirrt sah Kensei sich den Haufen an. Von Schwertern, Amuletten bis hin zu einfachen Stäben und.. Sogar Schusswaffen war wirklich alles dabei. und jedem einzelnen Objekt haftete ein Zauber an..
Feen.. Wie Elstern, krallen sich alles was glänzt.

(Wuhiii ich will... Ehm ich will ah genau ich will das goldene Ü-Ei *o* xD)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 06:08

(xD)

Die überrumpelte Nonne war in eine Art Halb-Schlaf-Halb-Wach-Zustand verfallen.
Als Kensei sie nur an der Nasenspitze berührte, wurde sie wieder rot, nun, jetzt schien Kensei die Oberhand zu haben, obwohl er es nicht einmal recht bemerkte... Schon allein seine Anwesenheit macht Rina ab jetzt ganz wuschig und kirre im Kopf.
Als er ihr über die Wangen strich, kippte sie fast um, und konnte sich mit Mühe aufrecht halten. Dann wurden sie von der Fee,
irgendwo anders hingebracht, es roch dort ziemlich gut, weil die Feen scheinbar für sie gekocht hatten, was Rina jedoch wirklich beeindruckte, war der Haufen voller kostbarer und reiner Sachen, ohne ein Wort begann sie auf den Haufen zu klettern.
Überall spührte sie weiße Auren, jedenfalls Spuren davon, weil diese Gegenstände in Berührung mit Leuten oder Wesen mit heller Aura kamen. Was ihre Aufmerksamkeit erregte war ein Dolch, den sie sogleich hoch nahm. Er hatte einen goldfarbigen Griff, mit einem Pentagramm darauf. "Eine Athame... Wem gehörte die?" fragte Rina, diese
Athame hatte eine wirre Aura.
"Ich vermute einer Hexe... Aber sonst weiß ich auch nichts..."
meinte die Fee nachdenklich auf Rinas Frage. Rina betrachte den Dolch in ihrer Hand.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 06:27

Kensei hatte wirklich nicht bemerkt das Rinas Reaktion auf ihn so stark in diese Richtung ging. War vielleicht auch besser so, frech wie Er war würde Er das nur ausnutzen um sie ein wenig zu ärgern.
Als RIna auf den großen Haufen kletterte grinste Kensei nur leicht. Er wusste wirklich nicht ob Er sich da was von runter nehmen sollte. Aber wenn Er darüber nachdachte, so war es unhöflich nichts zu nehmen. Trotzdem wartete Er noch ein wenig und hörte sich die Erklärung der jungen Fee an. Rina schien Interesse an diesem Dolch zu haben.. Seine Aura verwirrte ihn aber da Er bei den Feen lag würde Er schon nichts schlechtes in sich tragen.
Schweigend betrachtete Er selbst den Haufen und ihm selbst fiel etwas ins Auge.. Das irgendwie..
Mit 3 Schritten war Er näher getreten und kniete sich hin um eine art Orden auf zu heben. Interessiert musterte Er das Ding. Von sich selbst schien es über keinerlei magischen Auren zu verfügen.. und trotzdem.. Der Orden war Engelslfügeln nachempfunden worden..
"Oh, der Orden gehörte dem Engel der uns damals geholfen hatte. Sie hat ihn hier bei uns gelassen, den Grund wissen wir aber nicht.."
"Den nehm ich.."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 06:53

Die Nonne betrachtete immernoch den Dolch. "Ich kann ihn nicht nehmen... Da ist ein Pentagramm drauf, das verträgt sich nicht gut mit meiner Religion." sagte Rina.
Mit Hexenkult hatte sie nicht viel am Hut. Obwohl sie als Kind oft mit Kesseln spielte und so tat als würde sie auf Besen reiten.
Neugierig schaute Rina zu, wie Kensei einen Orden nahm, von dem sie keinerlei Magie spühren konnte. Sie lächelte als Kensei den Orden an sich nahm. Das hatte sie sich irgendwie gedacht, als sie hörte, das der Orden von dem Engel war, der das Dorf einst rettete.
Plötzlich holte sie ihr goldenes Kreuz wieder raus. "Ich finde, wir sollten auch etwas hier lassen, gut, ich bin zwar keine Heldin, aber ich hab mit geholfen." sagte Rina unterschwellig und ließ ihr Kreuz auf den Haufen fallen.
Sie kletterte den Haufen runter, und nahm wieder etwas neues. Es war ein Amulett.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 07:01

"Mh.. Wenn du meinst. Aber eigentlich werden Pentagramme als Schutzsymbole angesehen, auch im alten Christentum war das so, bevor die Kirche mit den Hexenprozessen begann."
Aber Kensei sollte es nur recht sein. Es behagte ihm nicht wenn Rina mit einer Waffe kämpfen könnte die unmittelbare Nähe zum Gegner verlangte. Dann doch lieber ein solches Amulett.
Er betrachtete den Orden noch eine Weile ehe Er ihn einsteckte und auf Rinas Idee hin auch etwas hier ließ.
"Du bist eine Heldin. Nicht erst seit Heute."
Kensei projezierte ein Schwert in seine Linke Hand in das Es einen Faden eines roten Stück Stoffes einsetzte. Der Faden verbreitete sich und wurde zu einer Schärpe die am Griffende angebracht war. Er bezweifelte zwar das der nächste Besitzer dieser Waffe je etwas mit der Schärpe anfangen könnte, aber Er wusste das schon?
Wieder nah bei Rina grinste Er breit.
"Außerdem seh ich auch nicht grad wie ein Ritter aus."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 07:29

Rina nickte eifrig. "Doch, ich finde schon..." sagte Rina und ihre Wangen färbten sich wieder rot. "Sehr sogar..." meinte sie, als sie Kensei wieder mal so anschaute, wie sie es mamchmal tat. Sie konnte sie ehrlich gesagt nicht mehr satt sehen.
Dann nahm sie das Amulett, es war golden, auch dieses hatte eine reine Energie. Aber sie entdeckte einen anderen Dolch, diesmal war ein Kreuz darauf. "Eie geweihte Waffe... mhm... Kann ich gut gebrauchen... Oh und ein Sai! Nehm ich auch gleich..." sagte Rina und griff sich die Waffen. Den Dolch klemmte sie sich zwischen ihre Brüste und das Sai in ihre Sandalette.
"Und ich finde übrigends, ich bin keine Heldin, ich hab nie etwas sinnvolles getan, also hör schon auf damit." sagte Rina und verschränkte ihre Arme.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 07:37

"doch grade eben hast du etwas wunderbares gemacht."
Sagte Er und sah auf de Dolch der zwischen ihren Brüsten klemmte.
"Ich wünscht ich wer der Dolch."
UNd das meinte Er wortwörtlich, warum konnten diese kleinen Objekte eigentlich immer dort hin wo Er gern hin wollte? Das war unfair...
Grade als Er noch etwas los werden wollte wuselten die Feen herbei.
"Keine Zeit mehr, ihr müsst schnell gehen sonst werdet ihr es nicht mehr schaffen recht zeitig raus zu kommen."
Och man...
Wieder wurden sie an den Händen genommen und zum Astloch geführt. Viele der Feen winkten ihnen noch zum Abschied und ehe Kensei sich versah wurde alles um sie herum dunkel.
"Ich vergesse euch nie ihr zweeeeeeei kommt mich mal besuuucheeeeen."
Als die Dunkelheit sich lichtete standen Rina und Er vor dem Baum und hatten ihre normale Größe..
Wieder glubschte Er den Dolch zwischen ihren Brüsten an.
"Ehm also wo waren wir?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 08:32

Rina wollte gerade eine Erwiederung liefern, da wurde sie auch schon von den Feen aus ihrem Reich geflogen. Sie waren nun wieder normal groß, sie ging einpaar Schritte vom Baum weg. Sie war einwenig traurig, sie hätte gerne mehr Zeit mit den Feen verbracht. Sie bemerkte wieder Kenseis lüsternen Blick auf ihre Brüste. Sie schaute ihn mit verstohlenen und düsteren Blick an. "Wir waren dabei, oder bessergesagt, ich war dabei, dir zu sagen, das du nicht so viel Stuss reden solltest! Ich finde, du hattest Heute mehr als nur genug von meinen beiden... Milchspendern." sagte Rina und verschränkte ihre Arme vor ihrer Brust. "...Genau das sind sie nämlich bloß, Milchspender. Du weißt ja wohl, das die Brüste der Frau nur dazu da sind die Säuglinge zu stillen oder?" sagte sie, in einem erklärenden Ton, als würde sie einem Grundschüler das 1x1 erklären. "Ich denke, das du so fixiert darauf bist, liegt wohl daran, das du als Baby, oder was auch immer, zu viel gestillt worden bist" sagte Rina in einem Therapeuten-Ton.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 08:37

Als Er von Rina zu belehrt wurde konnte Kensei nicht anders als breit zu grinsen und den Kopf zu schütteln.
"Falsch, sie sind ebenso dazu da um uns den Kopf zu verdrehen nud man kann noch sehr viel mehr mit ihnen machen ja, ja."
Sagte Er in einem belehrenden Ton.
"Und ich kann gar nicht genug von ihnen bekommen weeil sie zu dir gehören und ich persönlich. Nicht genug von dir haben kann."
Was auch der Wahrheit entsprach, aber das war seiner Meinung nach klar.
"Du sag, fühlst du dich besser, ich meine wegen der Sache mit den Hemlockstich. Keine negativen Veränderungen? "
Mit einem Mal klang seine Stimme weicher und besorgt. Er hatte gesehen was der Stich mit ihr gemacht hatte und auch wenn sie nun wieder normal schien.. Machte Er sich dennoch Sorgen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 08:48

Rina biss sich auf die Zunge und schluckte ihre Verlegenheit runter. Als er das mit den Hemlock ansprach, war sie zunächst irritiert, Hemlocks? Sind das nicht diese Wespendämonen... Dann erinnerte sie sich wieder, sie hatte ja einen Gedächtnissschwund.
Sie lächelte in sich hinein, weil ihr eine Idee kam.
"Was meinst du?... Ich denke mit mir ist alles klar... Ich hab aber irgendwie lust auf... Feenbraten. Keine Ahnung warum..." Sie tat so als würde sie riechen. "Hmmm, sag mal, riechst du eigentlich immer so.. süßlich..." Sie hielt sich an den Bauch.
"Oh das Kleine tritt... Richtig stark wie sein Papa wird er..." spielte sie vor.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 08:55

Kensei war die Angst im Gesicht an zu sehen. Er wusste so gut wie kaum etwas über diese Viecher. Hatte des Abtrennen der Füller etwa nur einen hinauszögernden Effekt gehabt?
Sofort fasste Er Rina an den Schultern und mussterte Sie beinah panisch.
"Wa... Beschreib genau und.. Und was soll das mit dem Kleinen? Können diese Mistviecher dich etwa mit einem Stich.. "
Langsam wurde Er bleich und seine Lippen bebbten von einer Mischung aus Angst und Wut. Wenn dem wirklich so wahr, was sollte Er denn dann tun? Sie töten? Das konnte Er nicht.. Und ein Mittel schien es auch nicht dagegen zu geben.. Aber was konnte Er denn dann tun?...
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 09:02

Rina schaute den Engel mit einer hoch gehobenen Augenbraue an. Er glaubte der kecken Nonne tatsächlich. Sie hob ihn nun auch an den Schultern. "Ähm, Ganz ruhig. Das war nur ein Witz." sagte Rina in einem aufklärenden Ton.
Die Angst stand ihm ins Gesicht geschrieben. "Mir geht es gut, ganz ehrlich. Ich würde niemals eine Fee essen." fügte sie hinzu um ihn zu beruhigen, der arme Kerl, dachte sie.
"Wie wird das wohl, wenn ich eine einfache Erkältung oder sowas habe? Rastest du dann auch so aus?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 09:12

Kensei ließ den Kopf auf ihre Schulter sinken.
"Das is was anderes.. Das da eben war.. Ich dachte du.. Ich dachte ich... Egal."
Kensei stand zwischem den Gefühlen Wut und Erleichterung und Er wusste wirklcih nicht welchen von Beiden Er den Vorrang geben sollte.
Er nuschelte irgendwas unverständliches in ihre Schulter und hob den Kopf.
"Mach sowas bitte nicht noch mal ja? Hab keine Lust noch mal um das Leben meiner Freundin zu bangen..."
Wirklich.. Das hatte ihn nun tiersich runter gezogen und das merkt eman nur zu gut.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 09:25

"Och..." sagte Rina in einem mütterlichen Ton und streichelte Kensei seinen braunen, wuschigen Kopf, als er auf ihren Schultern lag. Sie hatte so ein ekligen Gefühlsgemisch-Cocktail aus Schuldgefühl und Mitleid. Er schien wirklich runtergezogen.
"Ach komm schon Sexy-Angel-Kun, du bist doch sonst nicht so schnell so depressiv,
komm her....
" Sie nahm seinen Kopf in einem mütterlichen Ton und drückte ihn an sich.
"Du bist doch mein kleiner Engel, und ich würde nieeee zulassen, das du dir wegen mir Sorgen machen musst..." sagte Rina und streichelte sanft seinen Kopf.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Di März 16 2010, 09:36

Kensei ließ sich von Rina trösten und knuddelte sich an Sie.
"Mh... Ist gut."
Eine Weile blieb Er so in der Position, bis Er sich wieder aufrichtete und grinste als wäre nichts gewesen. Zwar sah man es ihm noch an seinem Blick an das Er noch nicht ganz wieder oben auf war aber das würde schon wieder.
"Da ich eben so fies unterbrochen wurde. Man kann mit deinem Busen noch sehr viel mehr anstellen, guck doch du benutzt ihn zum beispiel als Ersatztasche.. Was ich ehrlich gesagt heiß find, aber dazu kommen wir später. Öhm.. Ach egal. Lass uns ein Plätzchen zum ausruhen suchen die Wespen waren fies."

(ich füge mich ganz dir mein Kop is leer atm x,x sry *verbeugz*)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mi März 17 2010, 03:35

Rina musste einwenig kichern, als der Engel ein 'Mh ist gut' von sich gab. Das erinnerte Rina tatsächlich an ein trotziges Kind, das mam mit einem Eis bestach, damit es aufhörte zu schmollen. Na Ja, darauf hatte sie es wohl angelegt, als sie in einem mütterlichen Ton mit ihm sprach. Während er er einige Zeit seinen Kopf in sie reinkuschelte, strich' sie ihm sanft am Kopf. Erst als er sich erhob und wieder von ihrer Oberweite anfing, rollte sie mt den Augen und seufzte entnervt.
"Und ich hab gedacht, ich wäre unreif... und langsam reichts mir." Sie drehte sich um und holte erstmal den Dolch zwischen ihren Busen hervor. "Und wir kommen sicher nicht mehr später dazu, Freundchen." Dabei zog sie ihr Shirt etwas weiter nach oben.
"Ja, mal sehen, bestimmt finden wir ein nettes Plätzchen." Sie kniff ihm in die Backen und zog ihn mit sich.

tbc: Eingang zum Wald
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mi März 17 2010, 03:39

"Wa Auaaaaaa."
Kensei wurde einfach von Rina mit sich geschliffen nachdem SIe ihn so gemein abgewiesen hatte. Das war nun wirklich gemein. Innerlich jedoch freute Er sich. AUs as für Gründen auch immer, Er tat es. Ob es wohl daran lag das es einfach Rina war die das tat? Oder lag es eher daran das Er wirklich so unreif war wie Er grade tat ?
Sei´s drum. Es war eben so und würde sich wohl auch erst einmal nicht ändern, denn Er war grade in der Stimmung Sie zu necken.
So wurde Er von ihr also an der Wange mti sich gezogen..

TBC: Eingang zum Wald.
Nach oben Nach unten
Semimaru
avatar


Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 22.02.10

Charakter
Körpergröße: 189 cm
Rasse: Mensch
Klasse?: Hunter

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Mo Jul 12 2010, 11:28

pp: Empfangs Halle

Semimaru rannte quer durch die Gegend was ja keine wunder ist wen man keinen Orientierungsinn hat, als er dann zu dieser Waldlichtung kam lehnte er sich an einen Baum und dachte an die Vergangenheit. Es war so schön in seinen kleinen Dorf mit seiner Familie und seinen besten Freund Zagato der aber leider alle aus machtgier verraten hat. Er hat sein ganzes Leben dort zerstört. Bei der ganzen nachdenkerei hat er seinen Arm total vergessen was aber auch wohl nicht schlimm ist nach 24 stunden würde er es so oder so wieder spüren den Schmerz in seinen Arm.
Nach oben Nach unten
Myu
avatar


Anzahl der Beiträge : 190
Alter : 23
Laune : endlich 16 muahahah *___*
Anmeldedatum : 07.12.09

Charakter
Körpergröße: 1.65m
Rasse: Mensch
Klasse?: A-Klasse
BeitragThema: Re: Waldlichtung   Do Jul 15 2010, 01:58

<<<< nya.. eh.. von da, wo sie halt war ne xP


Myu lief auf die Lichtung zu. Ein kalter Wind streiffte ihr Gesicht. Sie schloss für einen kurzen Moment die Augen und atmete die frische Luft ein. Danach öffnete sie ihre Augen wieder und trat auf die Lichtung hinaus. Die Person, die an einen Baum angelehnt dastand, sah sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Als sie etwa in der Mitte der Lichtung stand, shcloss sie wieder die Augen und liess sich rückwärts ins Gras fallen. Die Arme breitete sie aus und man vernahm ein leies erleichtertes Seufzen. Ein paar Regentropfen trafen auf ihr Gesicht. Der Wind spielte mit ihren Haaren. Ein Lächeln zeugte davon, dass Myu sich hier wohl fühlte. "Schade das niemand da ist..." sagte sie zu sich selbst. Langsam öffnete sie wieder die Augen und sah in den Himmel, der leicht bewölkt war. Myu setzte sich wieder auf und schaute sich um. Die Person am Waldrand sah sie jedoch wieder nicht. Ob sie sie nicht sehen WOLLTE oder sie einfach schlichtwegs wirklich nicht sah, wusste sie nachher nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Semimaru
avatar


Anzahl der Beiträge : 300
Anmeldedatum : 22.02.10

Charakter
Körpergröße: 189 cm
Rasse: Mensch
Klasse?: Hunter

BeitragThema: Re: Waldlichtung   Do Jul 15 2010, 22:18

Als er keine Lust mehr hatte an seine Vergangenheit zu denken richtet er seinen blick nach vorne. Als er seinen blick etwas durch die gegend schweifen lässt sieht er aufeinmal ein Mädchen //ich dachte ich wär ihr alleine? .... Wieso sie wohl ihr ist?//. Wo Semimaru aber etwas genauer zu den Mädchen sah hat er das gefühl gehabt das er sie kennt, er war sich aber nicht sicher weil er sie nur von hinten sieht. Er ging langsam zu dem Mädchen hinüber wo er ihr dann leicht auf die Schulter tippte und wartet die Reaktion ab.
Nach oben Nach unten
Myu
avatar


Anzahl der Beiträge : 190
Alter : 23
Laune : endlich 16 muahahah *___*
Anmeldedatum : 07.12.09

Charakter
Körpergröße: 1.65m
Rasse: Mensch
Klasse?: A-Klasse
BeitragThema: Re: Waldlichtung   So Jul 25 2010, 02:26

Myu erschrack, als ihr jemand auf die Schulter tippte. Sie sprang auf und drehte sich um. Ihre Augen hatte sie weit geöffnet. Als sie die Person jedoch dann richtig betrachtete, geriet sie ins Grübeln. "Kenne ich dich nicht?" fragte sie dann und schaute nun nicht mehr geschockt. Sie setzte sich wieder auf die Wiese und deutete mit einer Handbewegung an, dass er sich neben sie setzten sollte. Danach lächelte sie ihn an.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Waldlichtung   

Nach oben Nach unten
 

Waldlichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mystic-Moonlight :: Informationen :: Archiv :: Dunkler Wald-