Austausch | 
 

 Das Meer am Ost-Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 06:42

das Eingangsposting lautete :

Cf: Hof des Klosters.

Rina war begeistert das sie auf das Meer zusteuerten, und auch hinaus aufs Meer flogen. "Ich würde gerne mal wieder schwimmen gehen... sagte Rina nachdenklich, als sie so über dem Wasser flogen. Einwenig panisch wurde sie jedoch, als sie sich so langsam vom Festland entfernten. Mittlerweile vertraute sie Kensei jedoch, und fürchtete sich nicht davor, fallen gelassen zu werden, auch wenn er sie gerade eben fast ins Wasser tauchte.
"Kann ich mir im Moment aber noch nicht vorstellen... meinte Rina ehrlich.
"Ich hätte meine Schwimmsachen mit nehmen sollen, vielleicht wäre ich dann nicht so
angespannt.
" fügte sie noch hinzu.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Daisuke
avatar
Event-Mod

Anzahl der Beiträge : 354
Alter : 25
Anmeldedatum : 05.03.10

Charakter
Körpergröße: 1,85m
Rasse: Engel
Klasse?: Ausgeglichen

BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 06:38

Daisuke richtete sich wieder auf und seufzte. "Der kommt so oder so nicht. Lass uns hier verschwinden. Meine Arbeit ist getan." Lin nickte, sagte aber wieder nichts. Der Engel tat ihr wirklich leid. "Komm, wir müssen auf Kenichiro warten... wenn er uns nicht schon verpasst hat."
So flogen Beide wieder in den Stadtpark
TBC: Der Stadtpark

_____________________________________
Heilig ist mein Kampf in diesem Krieg
Heilig jedes Mittel für den Sieg
und heilig ist der Vater der mich liebt
Heilig all die Sünden mir vergiebt

Heilig und ich merk auf's Meer aus Blut
Heilig sinkt mein Haupt voll Gottes Wut
Heilig sterben Freunde auf meinem Arm
Heilig spricht der Klerus seinen Wahn


Doch heilig war uns nichts auf dieser Welt
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 06:57

Rina konnte sich nun wirklich nicht mehr beherrschen, und platze in einem lauten Gelächter raus. "Ich... Ich kann das einfach... nicht, ich bin nicht so eine, Haha! sagte sie halblachend.
Sie stupste mit einen ihrer Finger auf seine Backen.
"Weißt du Tomatenhaut steht dir irgendwie... was war das? was hast du gesagt? Tut mir leid ich versteh nur Brabbel und Sabber" sagte sie glucksend.
Sie drehte sich um, und sagte dann, herausfordernd:
"Ich kann das Kompliment von vorhin übrigends nur zurück geben, du siehst Verlegen auch 'verdammt' süß aus." Wie das Selbstvertrauen plötzlich kam, da war es auch wieder weg. Was hatte sie da getan? Sie hatte ihren eigenen Körper für einen Scherz 'missbraucht' und ihn zur Schau gestellt. Verstieß sowas nicht normalerweiße gegen ihre Prinzipien, doch eigentlich schon. Aber wieso auch nicht? Sie hatte jahrelang ihren Körper gehasst.
Sie drehte sich wieder zu Kensei um und sagte: "... Tut mir Leid... das war wirklich fies von mir... Sie beugte sich vor.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 07:02

Kensei fühlte in sich eine komsiche Mischung aus Erleichterung, Wut und Entäuschung. Die Wut konnte Er verbergen, die beiden anderen SAche zu verbernen war aufgrund seiner Körpersprache leider unmöglich und als die junge Nonne sich wieder zu ihm vorbeugte nachdem SIe sich entschuldigt hatte glubschte Er ihr immer noch auf den Busen.
"mh... Aber verlang die nächste Stunde nich von mir auf zu stehen du Nonnensexmobe."
Nuschelte Er und hielt grade noch rechtzeitig inne um sich nicht zurück fallen zu lasssen. Das wäre wohl nur noch peinlicher geworden.
Gott is mir heiß..
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 07:30

"Nonnensexbombe? Entschuldigung mal, aber... Moment mal, hab ich dich so umgehauen? " fragte sie erstaunt nach.
Er konnte wegen ihr nicht mehr aufstehen, das soll schon was heißen. Sie hätte nicht gedacht, das sie so auf Andere wirken kann. Sie ging wieder zu ihm hin und setzte sich zu ihm. "Das macht mir jetzt ernsthaft sorgen, vielleicht bist du ja wirklich krank?" sagte sie ein Stück besorgt und fasste ihm nochmal an die Stirn. Er war tastächlich glühend heiß.
"Wie wärs, wenn wir lieber in das kühle Meerwasser gehen?"
Sie versuchte ihm auf zu helfen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 07:37

Kensei wollte protestieren, wurde von der jungen Nonne aber schon ein ganzes Stück hoch gehieft. Schnell versuchte der Braunhaarige sich raus zu winden und rutschte mitsamt Rina aus. Ein lautes Platschen und beide befanden sich wieder senkrecht im Wasser Sie auf ihn, in einer recht pikanten Pose.
Er hoffte nur sie würde nicht all zu viel davon merken was für eine WIrkung sie wirklcih auf ihn gehabt hatte.
"Ehm... ALso ja.. Ehm naja ich.."
Was für ´n Tag...

(Mein armer Kleiner q.q xD)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 07:52

(Er überlebts schon. Süß *gg*)

"Hör schon auf, lass dir helfen, du sturrer... Sie wurde plötzlich mit Kensei runter gezogen, und sie lagen im Wasser. Sie auf ihm. Rina wusste nicht, wie sie diese Situation einordnen sollte. Es fühlte sich seltsam an, so auf ihm zu liegen, hautnah...Sie sah ihm an, das er verlegen wurde, er stotterte wieder vor sich hin.
"Nicht schon wieder... Bring deine engelhaften Hormone mal kurz unter Kontrolle. Willst du hier an einem Hitzeschock sterben?" fragte Rina ernsthaft, jedoch auch einwenig verlegen und stieg schnell von ihm unter. Sie hob ihm die Hand hin. "Na los, gib mir schon deine Hand."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 07:59

(Mh, Ok hab a noch nie gehört das Jemand vor Scham stirbt xD)

Kensei zögerte, ergriff dann aber doch Rinas Hand und ließ sich von ihr aufhelfen. Was seinem Schamgefühl jedoch nicht half, man sah ihm zum Glück nicht mehr SO deutlich an wie aufgeheizt Er dank ihrem ´Scherz´ immer noch war.
"Versuch du deinem Körper mal zu sagen Er solle sich beruhigen nachdem Er so was durchleben durfte."
Nuschelte Er ihre Hand immer noch haltend.
Aber sie hatte mit der Hitze nicht unrecht wie Er nun merkte. Das Stehen war doch schwerer als Er erwartet hatte.
"Du musst deine Wirkung auf mich das nächste mal berücksichtigen ja?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 08:13

(Man fühlt sich aber so, ich kann Kensei nur nach empfinden. xD)

"So ist's gut." sagte sie lächelnd. Er schien immernoch einwenig verlegen zu sein,
also hob sie sich ihren Kommentar auf Kenseis Aussage erstmal auf. Sie stützte ihn, weil sie bemerkte, das ihm das stehen schwer fiel. Sie humpelte mit ihm zum Rand, von der noch wenig-übrig gebliebenen Insel. "Gut, mein Großer... Und jetzt verrat mir mal, was für eine Wirkung du meinst.. Und wenn du dich verlegen fühlst, kannst du dich ja in die Tiefe stürtzen." sagte sie scherzhaft.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 08:25

(Mhm xD verfüge zwar nur über wenig schamgefühl, aber ich fühle trotzdem mit ihm)

Kensei humpelte zusammen mit Rina zum Rand der Insel und stützte sich immer noch an Rina als Sie stehen geblieben waren. Ja ihre Worte in Gottes Ohren, Er würde sich sehr wahrscheinlich wirklich gleich dort rein werfen wenn Er auf diese Frage geantwortet hatte.
Bevor Er aber antwortete versuchte Er sich ausnahmsweise einmal seine Worte zurecht zu legen, was ihn nicht grade gut gelang.
"Du musst zugeben in dem Bikini bist du verdammt.. Ehm Heiß und.. Nun ja ok du siehst auch ohne gut eh ich meine du siehst auch in deiner normalen Tracht gut aus, aber die Posen und ehm ja.. Also ganz ehrlich du ehm machst ehm.. Ja du machst mich.. Ehm ja du ehm bist verdammt anziehend und ehm.. Ich tauch ab."
Und schwupps war Er ins tiefe Wasser gesprungen.. Leider hatte Er dabei vergessen das seine Arme und seine Beine ziemlich schwach geworden waren dank der Hitze der Quelle.. Und so sank Er wie ein Stein..
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 08:33

Rina nickte nur die ganze Zeit auf Kenseis 'Erklärung' und fühlte sich irgendwie gut dabei, sie hatte sowas bisher niemals gehört. Sie fand Kensei ziemlich süß, wie er stotterte und nach den richtigen Worten suchte, was ihm nicht sehr gut gelang. "Verdammt anziehend also, ich muss sagen, das ich dasselbe... Doch da war er auch schon weg. Rina schaute, ob er wieder auftauchte, doch er kam nicht und kam nicht...
"Nein! Ich will nicht, das der einzige Mensch auf der Welt, der mir sowas sagt, ersauft!"
rief sie und sprang hinterher. Sie musste recht tief tauchen, bis sie ihn sah.
Sie packte ihn an den Armen und versuchte so schnell wie möglich hoch zu schwimmen, doch das klappte nicht. Kensei war einfach zu schwer für die zierliche Rina, so das ihr langsam die Luft weg blieb.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 08:43

Kensei hatte durch seinen Sprung den Anfang ihres Satzes nicht mitbekommen und sank friedlich wie ein Stein gen Meeresboden. Doch war Rina ihm hinter her getaucht und versuchte nun ihm zu helfen. Kensei war noch bei Bewusstsein doch konnte Er seine Arme und Beine immer noch nicht kräftig genug Bewegen um zu schwimmen.. Es dauerte eine ganze Weile bis ihm einfiel, das Er noch zwei Gliedmaßen hatte mit denen Er schwimmen konnte. Seine Flügel entstanden schnell und Er umschlang RIna mit seinen Armen und schwamm mit ihr an die Wasseroberfläche. Ein weiterer Flügelschlag brachte sie wieder an den Rand der Insel und seine Flügel verschwanden.
Schuldbewusst murmelte Er, sie immer noch in den Armen haltend.
"Tut mir leid..."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 08:53

Wie foh sie war, als er seine Flügel wachsen ließ und ihnen aus der Patsche half.
Rina hustete heftig auf, sie hatte viel Wasser geschluckt, mit halbem Bewusstsein sagte sie: "Das muss es nicht, ich hätte dich nicht so necken sollen, außerdem hast du mir das Leben gerettet. Übrigends, ich kann dasselbe zu dir zurück sagen, du bist verdammt anziehend, verdammt heiß und du siehst ebenfalls ohne Badehose gut aus." Sie zwinkerte. Gott, lass mich sterben... dachte sie sich jedoch, als ihr Bewusst wurde, wie peinlich ihr das war. Sie hatte einfach drauf los geplappert, ohne nach zu denken.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 08:59

Kensei lächelte etwas und legte seine Flügel um Sie, da nun ein etwas kühleres Lüftchen wehte.
"So, so.."
Mehr sagte Er nicht dazu, es wäre ohne hin nur Unsinn dabei rausgekommen und irgendwie, glaubte Er das würde die Stimmung zerstören. Also schwieg Er und drückte RIn noch ein wenig mehr an sich.
Heute ist wohl doch nicht so ein schlechter Tag.
Ohne es zu merken sprach Er etwas aus, was Er eigentlich denken wollte, aber wirklich bewusst wurde es ihm nicht..
"Ich sollte aufpassen sonst verlieb ich mich noch..."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 09:08

Rina schaute Kensei erschroken an. "Wie bitte? Was?"
Das hätte sie nun wirklich nicht erwartet. Es schmeichelte ihr unglaublich, und
ihre Wangen wurden rot. Er drückte sie an sich, und dann auch noch dieser unbewusst ausgesprochener Satz. Sie stotterte zurück: "Ach... Ähm.. Das war doch.. nur so ein blöder Spruch von dir... oder etwa nicht?" fragte sie unsicher und schaute ihm in die Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 09:15

Erst jetzt wurde Kensei bewusst was Er da eben gesagt hat und Er wurde schlagartig verlegen und fing wieder an verständnisloses ZEig zu brabbeln, ehe Er wieder zur Besinnung kam.
"Ich sag sowas nich einfach nur daher, aber mein Mund plappert scheinbar viel schneller als mein Hirn arbeiten kann sonst ehm... Sonst hätte ich´s wohl nicht so gesagt also.. Nicht so direkt und ehm ja.. Was weiß ich schon.. Ich meine..."
Kensei konnte einfahc nicht anders als ihr in die Augen zu sehen und irgendwie nahm ihn das die Nervosität. Ein lautes Seufzend und Er flüsterte.
"Ich meinte es ernst und fühl mich wie ein Idiot weil ich dich kaum kenne und trotzdem von so etwas spreche. "

(geht bissel schnell oder? o,o)
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 09:27

(Einbisschen schon, ja, aber es gibt ja 'Liebe' auf den ersten Blick xD 'hust'... Zögern wirs einwenig heraus...)

"Psst, Psst, sag nichts mehr, sonst kommt nur noch mehr Müll raus." sagte sie und hielt ihm den Finger an den Mund. Sie wollte der Situation die Spannung nehmen. Es ging ihr einwenig zu schnell, klar, sie mochte ihn auch, aber sie fand, es war tatsächlich zu früh, für sowas. Er hatte ja auch nicht gesagt, das er in sie verliebt ist, sondern nur, das er aufpassen sollte, sonst könnte dies passieren. "So und jetzt lass mich mal runter, also echt, dich so an eine Nonne ran zu machen, schämst du dich den übrhaupt nicht?" sagte sie in einem gespielt-moralapostelierenden Ton.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Do März 11 2010, 09:34

(xD Jo ist gut )

Prompt hatte Er Rina frei gegeben.
"Bitte verzeihen sie verhertes Fräulein Nonne, es kommt nicht wieder vor, ich weiß wirklich nicht was mich da geritten hat."
Grinsend ließ Er seine nassen Schwingen verschwinden und sorgte dafür das sowohl Er, als auch Rina wieder in ihrer normalen Tracht stand. So würde es ihm auch leichter fallen mit ihr normal zu sprechen. Dieser Bikini machte einen ja sonst wahnsinnig...
Nun raufte Er sich aber doch mal die Haare um vollkommen klar denken zu können.
"So.. Ne Idee wo wir zwei Hübschen als nächstes hin fliegen ? Oder hast du vielleicht nun wieder die Energie um ein wenig zu lernen?"
Er wollte sich ablenken und das war die beste Möglichkeit dafür.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Fr März 12 2010, 03:42

Rina schaute Kensei an und tief im inneren fand sie es schade, das er wieder seine Kleidung an hatte, doch diesen Gedanken schüttelte sie sich schnell wieder ab.
Sie war ehrlich gesagt froh, wieder ihre Nonnenrobe an zu haben, dann fühlte sie sich
nämlich nicht so... nackt. Außerdem fand sie die Tracht recht gemütlich. Sie hatte eigentlich nie so darauf geachtet, was sie an hatte, in ihrer Schulzeit ist sie meistens in ihrer Schuluniform ruhm gelaufen. Sie nickte. "Ja, ich würde gerne üben..." plötzlich grummelte es recht laut. Doch das war kein Dämon, nein, es war Rinas Magen, der schrie: 'Ich will was zu essen!' Sie schämte sich nicht dafür, hielt ihre
Hand jedoch trotzdem an den Bauch, denn er tat weh vor Hunger. "Stimmt... Ich hab seit Vorgestern Mittag nichts mehr gegessen..." Das mit der Diät war vorhin kein Scherz.
Sollte sie etwas essen? Sie wollte doch eigentlich unbedingt abnehmen, weil sie
sich einbildete auf andere dick zu wirken. Doch dann schaute sie Kensei an und lächelte.
Sie hatte immerhin mit ihrer sexiness einen Engel förmlich ungehauen.
Was wollte sie mehr? "Ich würde gerne in ein Restaurant gehen und etwas essen...
Das Bento im Kloster, erschien ihr doch recht kümmerlich. "...Am besten etwas richtig
fettiges, vielleicht ein Steak oder ein Burger.
" Ihr lief das Wasser im Mund zusammen.
"Du hast zwar schon gegessen, aber du könntest ja etwas zu Trinken bestellen, das wär dann sowas wie ein Rendezvous, nur das die Frau bezahlt." Sie nahm an, Kensei
war pleite.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Fr März 12 2010, 03:49

Das laute Grummeln ihres Magens ließ die leicht angespannte Stimmung schlagartig verfliegen und Kensei konnte sich grade noch zurück halten um nicht leise auf zu lachen. Es war wirklcih mehr eine Erleichterung als Lustig. Aber Sie schien wirklich großen Hunger zu haben..
"Mh.. Ich glaub ich zahl lieber." Nickte Kensei und ließ seine Flügel wieder entstehen. Sie mussten ja immerhin fliegen und der Weg war vermutlich nicht grade kurz.
Davor musste Er sich ohne hin erst einmal orientieren, von hier aus konnte man das Festland nämlich nicht einmal mehr im Ansatz erkennen.
"Wenn ich bitten dürfte Mademoiselle?"
Er hoffte insgeheim das Er wirklich genug Geld hatte um zu bezahlen, würde nämlich sonst ziemlich dämlich aussehen. Aber da Er selbst wirklich nur etwas trinken würde wenn überhaupt sollte es ausreichen. Ab und zu erhielt seine Truppe schließlich eine kleine Spende sonst würden sie gar nicht existieren können.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Fr März 12 2010, 04:16

Rina nickte und wollte sich an Kensei fest halten, als ihr wieder mal Flausen in den Kopf kamen. "Hey, warte mal, könntest du meine Gadrobe ändern? Ich liebe meine Robe zwar, aber ich würde gerne mal wie eine ganz normale Frau aussehen, und nicht immer angestarrt werden, wenn ich irgendwo in die Öffentlichkeit gehe. Das ist eine gute Gelegenheit! Kannst machen was du du willst, ich vetraue dir..." Dann fiel ihr dieses Modemagazin ein, indem sie mal zufällig gelesen hatte, sie hielt eigentlich nicht viel von dem ganzen Modekram, aber sie hatte es mal aus Neugier durchgeblättert. "... Oder nein! Ich hab ne Idee! Ich hätte gerne ein Top mit Trägern, das ungefähr bis hier hin geht." Sie hielt sich die Hand seitlich einpaar Centimeter unter ihrer Oberweite. "Am besten blau-weiß gestreift... Oh und eine blaue Jeans und am besten Sandaletten als Schuhe!" sprudelte sie. Sie wollte schon immer mal sollche Sachen tragen, aber sie traute sich bisher nicht. Sie schaute Kensei mit ihrem verlorenen-Welpen-Blick an. "Bitte, würdest du das für mich tun?
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Fr März 12 2010, 04:22

Ein wenig überrascht hörte Er Rina zu und wollte gerade zustimmen und ihr eine Gaderobe seines Geschmacks verpassen als die junge Blondine ihn schon genaue Angaben gab an die Er sich halten sollte... Und mal ehrlich wer konnte einem solchen Welpenblick schon wiederstehen?
"Ehm.. Ja Moment.."
Der Engel versuchte sich die Angaben im Kopf bildlich vor zu stellen und berührte Rina kurz darauf an ihrer Schulter. Wenige Sekunden später schimmerte ihre Robe wieder weißlich ehe Sie sich veränderte und zur gewünschten Kleidung wurde und die stand ihr gar nicht mal schlecht wie Kensei zugeben musste.
"Schick, schick."
Bestaunte Er sie auch kurz, ehe Er grinste und seine Flügel ausbreitete.
"Wollen wir dann?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Fr März 12 2010, 04:28

"Vielen Dank. Bauchfrei... hm... daran muss ich mich noch gewöhnen." sagte Rina etwas unsicher und verlegen. "Wetten, wenn du die Wahl gehabt hättest, hättest du mich in eine Domina verwandelt, oder sowas." sagte sie verstohlen und blinzte ebenso verstohlen zu ihm, und war dann doch froh, das sie Kensei nicht die Wahl gelassen hatte. Sie trat zu ihm näher und schlang ihre Arme um seinen Hals. "I'm ready for take-off." sagte Rina grinsend.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Fr März 12 2010, 04:34

"WAa.. Für wie Versaut hälst du mich eigentlich? Ich bin ganz braaaav!"
Beschwerte Er sich etwas lauter als er gewollt hatte. Und man merkte ihm an das es ihn sogar etwas peinlich war. Vielleicht hätte Er wirklich mit dem Gedanken gespielt ihr so ein Outfit zu verpassen... Ergeben legte Er ihr seine Arme um die Hüfte und flog los.
"Guten Tag hier spricht ihr Kapitän des Fluges 202. Wir bitten sie so lange den Engel umarmt zu halten bis wir wieder auf sicheren Boden gelandet sind. Zu ihrer Erbauung können SIe gerne so viel mit ihm sprechen wie sie gern wollen und ihm nach beendigung des Fluges zur Belohnung einen Schmatzer aufdrücken oder ihre Telefonnummer hinterlassen. Wir setzen nun Kurs auf Tokio an. Halten sie sich gut fest."
Kensei brauchte doch nocht so lange um sich zu orientieren und flog zielsicher Richtung Stadt. Ob Sonntags wohl ein Restaurante auf hatte?

TBC: Stadt öhm ich schau mal ob es schon ein´s gibt, wenn nüt erstell ich ma was^^
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Fr März 12 2010, 04:59

Rina musste dann doch kichern. Es schien ihm schon einwenig peinlich gewesen. Tatsächlich hielt sie sich an ihm so fest wie nur irgend-möglich. Als sie los flogen,
wurde ihr wieder einwenig mulmig. "Wenn ich auf deine Sachen erbrechen muss,
beschwer dich nicht...
" sagte sie und legte ihre Kopf aus seine Brust. "Und das mit dem Schmatzer überleg ich mir noch."

Tbc: Hinterher. xD
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   So Apr 18 2010, 04:02

>> Schloss, Badezimmer der Damen

Warum genau die junge Wolfsdame hierher kam, wusste sie nicht so genau. Vermutlich wollte sie auch nur einfach hinaus aus diesem Schloss. Zudem war es auch noch am Tage, nur die Nacht fürchtete sie, die Nacht in der die Schattenwesen ihr Unwesen umher trieben. Die Monster, die sie dazu brachte Tagelang in Angst zu leben und vor ihnen zu fliehen.

Toboe, der kleine Welpe tollte fröhlich umher und spielte mit den Wellen die immer ihren Weg zum Strand fanden und wieder zurück wichen. "Huh.." Sie zuckte kurz mit den Ohren und ließ sich dann nachhinten in den Sand fallen auf dem sie dann die Augen schloss und dem Wellengang mit einem Lächeln auf ihrem Gesicht lauschte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   

Nach oben Nach unten
 

Das Meer am Ost-Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» [Planung] Hopeless - Der Kampf um das Meer
» Der strand
» Der Strand
» die Hierachie
» Strand ein Stück weit vom Hafen entfernt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mystic-Moonlight :: Informationen :: Inaktive Charas-