Austausch | 
 

 Das Meer am Ost-Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 06:42

Cf: Hof des Klosters.

Rina war begeistert das sie auf das Meer zusteuerten, und auch hinaus aufs Meer flogen. "Ich würde gerne mal wieder schwimmen gehen... sagte Rina nachdenklich, als sie so über dem Wasser flogen. Einwenig panisch wurde sie jedoch, als sie sich so langsam vom Festland entfernten. Mittlerweile vertraute sie Kensei jedoch, und fürchtete sich nicht davor, fallen gelassen zu werden, auch wenn er sie gerade eben fast ins Wasser tauchte.
"Kann ich mir im Moment aber noch nicht vorstellen... meinte Rina ehrlich.
"Ich hätte meine Schwimmsachen mit nehmen sollen, vielleicht wäre ich dann nicht so
angespannt.
" fügte sie noch hinzu.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 06:52

Na also wenn ihre einzige Sorge ihre Schimkleidung ist, dem konnte geholfen werden. Kensei prägte sich ganz genau die Robe der jungen Nonne ein, sonst würde Er sie später nicht wiederherstellen können. Dann schimmerten ihre Sachen kurz weißlich auf und Rina trug plötzlich einen blauen Bikini mit weißen Wellenmuster.
"Farb und Musterwünsche werden jetzt angenommen. "
Grinste Er breit und hatte kurz darauf eine kurze blaue Sporthose in der selben Farbe und der gleichen Musterung an. Natürlich dadurch weder Shirt noch Schuhe an.
"Also sollten Madam immer noch schwimmen gehen wollen, von hier aus könnte man wunderbar ins Meer ein tauchen."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 07:06

"Hä, was meinst du? fragte Rina verwirrt, als sie garnicht so recht mitbekam, das sie einen Biki an hatte. "Ins Wasser eintauchen?! Ja aber... Sie sah an sich runter. "Was?! Was zum..." sagte Rina mit geröteten Wangen, sie hatte tastächlich einen Bikini mit blauen Wellenmuster an! "Ich hab gedacht du könntest nur deine eigene Kleidung wechseln, und... wahwahawahwah...
sie spührte aufeinmal Kenseis nackte Haut, und ihr Kopf wurde rot wie eine Tomate. Sie zwängte sich aus dem Griff des Engels und ließ sich ins Wasser fallen. Es spritzte und Rina blieb erstmal einige Zeit unter Wasser, bis sie wieder auftauchte. "Das Wasser ist toll..." sagte Rina einwenig schleierhaft. "Eine Badeanzug hätte gereicht..." dachte sie sich verlegen, als sie in ihren üppigen Ausschnitt schaute und die Hände vor ihrer Oberweite kreuzte. Sie war in sollchen Angelegenheiten sehr verklemmt.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 07:18

Kensei lockerte seinen Griff als Er merkte das Rina sich wand und umkreiste sie noch eine Weile ehe Er selbst senkrecht ins Wasser eintauchte. MIt seinen Flügeln schlug Er unter Wasser zwei, drei Mal und tauchte kurze Zeit später ohne sie wieder auf.
Nun wollte Er aber erst einmal Rina´s Vermutung bezüglich seiner Projektionsmagie klären. Bevor Er begann sie ein wenig zu ärgern.
"Ich kann nicht nur Kleidung verändern, sondern sie auch aus dem Nichts entstehen lassen, ebenso wie andere Gegenstände. Allerdings sind die alle Replikate. Der Bikini den du trägst, ist eigentlich deine Robe, allerdings hab ich sie öhm.. Leicht verändert."
Ein wenig wunderte sich Kensei schon das sich RIna so anstellte. es war doch eigentlich nichts dabei, auch wenn er zugeben musste das Er den Ausschnitt ein wenig kleiner hätte halten konnte, schon allein weil Er ja bereits wusste das sie etwas verklemt war. andererseits formte sich in ihm der Plan sie von dieser Verklemtheit wenigstens in einem geringen Maß zu befreien.
Zeit zum ärgern.
Kensei tauchte unter Wasser und umkreiste Rina einige Male. Mit jedem Kreis den Er um sie herum schwamm kam Er etwas dichter an sie ran, man konnte meinen er würde einen Hai nachahmen der sein Opfer umkreiste, dann tauchte Er jedoch weiter ab und zog Sie fix an den Beinden zu sich runter, ein breites Grinsen konnte Er sich nun wirlich nicht mehr verkneifen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 08:06

"Achso, das heißt, du kannst dir etwas vorstellen und dann erscheint es? ...Na, du bist mir ja einer, mir so einen Bikini zu..." doch da war er schon abgetaucht. Er begann um sie herum zu schwimmen, und kam ihr immer näher. "Kensei-Kun?" fragte sie, sinnlos, etwas unsicher. Sie hielt sich ihr Bikiunterteil fest, sie wusste ja nicht, zu was Männer fähig sein können, und war etwas panisch. Sie fürchtete einwenig er wolle ihr ihren Bikini runterziehen, weil er so seltsam um sie herum tauchte. Doch dem war nicht so. Sie spührte einen Ruck und war auch schon unter Wasser, er hatte sie runter gezogen. Erschrocken schluckte sie einwenig Salzwasser unter Wasser, "Dieser Schelm...' dachte sie sich dabei, jedoch lächelte sie.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 08:12

Unter Wasser umkreiste der Braunhaarige die nonne wieder, aber diesmal nur einmal, das breite Grinsen auf seinem Gesicht konnte Er wohl für eine ganze Weile nicht abschalten. Er wusste nicht wie lange Rina die Luft anhalten konnte, doch wollte Er die Augenblicke in denen sie es noch konnte nutzen um noch etwas herum zu albern.
Er tauchte weiter hinab und schwam wieder zu ihren Füßen, diesmal aber um Sie so auf seine Schultern nehmen zu können und mit ihr auf zu tauchen. Wie ein Speer brachen Sie beide aus dem Wasser nur um kurz darauf wieder Rücklings hinein zu fallen. Man merkte spätestens jetzt was für ein alberner Vogel der Kensei sein konnte. Wenige Sekunden später tauschte Er wieder auf.
"Jaa das Wasser ist toll!" Grinste Er immer noch breit.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 08:25

Rina immernoch unter Wasser, sah nur sehr verschwommen, das Kensei um sie herum schwamm. Sie schloss ihre Augen jedoch, weil das Salzwasser ihre Augen zu sehr reizte. Plötlich spührte sie wieder einen Ruck, diesmal von Unten, Kensei nahm ihre Beine auf seine Schultern, brach mit ihr durch das Wasser, und ließ sich und sie wieder fallen. Sie tauchte schnell auf und hüstelte etwas, sie sah sein Grinsen, und musste sich unbedingt rächen. Sie spielte ihm eine verklemmte Rina vor, die etwas verloren hatte: "Ähm... Ähm... Ähm... Kensei-Kun, ich glaub, ich hab meinen Bikini-Unterteil verloren..." und kreuzte ihre Hände Unterwasser vor ihrem Unterleib. "Mal sehen, was er macht... dachte sie sich jedoch verstohlen.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 08:31

Als Kensei hörte was Rina sagte verschwand sein Grinsen aprubt und Er wurde ein kleines Bisschen Rot. SIe hatte ihr Bikiniunterteil verloren??? Natürlich zuckten seine Augen einige Male nach unten, wo Er dank Rina´s Zusammengekreuzten Beine nicht sehen konnte das Sie es noch trug.
"Ehm.. Ja... Öhm ich such es ehm ja Moment.."
Und schon war Er wieder unter getauscht, Teils Weil Er es wirklcih suchen wollte und Teils damit sie seine leichte Verlegenheit nicht entdeckte. So offen Er auch wahr, so war das doch eine spezielle Situation und etas vergleichbares hatte Er auch noch nicht erlebt.
Seine Augen konnten ziemlich viel ab, weshalb Erim salzigen Wasser zwar auch nur schlecht sehen konnte, aber die Augen länger aufhalten konnte als Rina.
Untertei, wo steeeckst duuu?
Der Braunhaarige musste sich wirklcih zusammen reißen um nicht einen blick über sich zu werfen um einen Blick auf Rinas Po zu erhasschen. Ab und zu zuckte sein Kopf auch gefährlich weit nach oben..
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 08:48

Rina sah Kensei seine Verlegenheit an, und musste sich sehr zusammen reißen, um nicht in lautes Gelächter heraus zu platzen.
Erst als er untergetaucht war, fing sie an zu lachen. "Jetzt sucht er mein nicht-verlorendes Bikiniunterteil wirklich, Hm... wenn er schon geguckt hätte, hätte er bemerkt, das ich es noch an habe... Spricht für sich." sagte die Nonne glucksend.
Rina schwamm einpaar Meter davon, wenn er merken würde, das sie ihn nur aufs Kreuz gelegt hat, würde ihr sicher noch was blühen..
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Di März 09 2010, 08:55

Kensei suchte und suchte und suchte. Aber Er fand es einfach nicht. Der Braunhaarige suchte solange bis Er über sich das Geräusch platschenden Wassers hörte. diesmal konnte Er gar nicht anders und sah nach oben. Sein Ausblick war nicht schlecht.. Aber Er sah dort wo Er hinsah das Rina ihr Unterteil noch anhatte..
Auf´s Kreuz gelegt!? Och mennööö!"
Diesmal hatte Sie ihn wirklcih hinter´s Licht geführt und Rächen würde Er sich oh ja und zwar mit einem sehr fiesen Trick wie Er fand. Kensei wusste ja das Rina verklemt war, das würde Er ausnutzen. Aber Er tat noch so als würde Er nach dem Unterteil suchen, tauchte kurz auf um nach Luft zu schnappen und schwamm unter Wasser immer näher zu Rina.
Dann tauchte Er plötzlich vor ihr auf und seufzte.
"Mh.. Ich find´s nich.. Aber weißt du was, ein kleiner Trick dann wird´s gar nicht auffallen."
Schwußs hatte Er sie kurz berührt und ihr Oberteil verschwand.
"Außerdem sieht´s so besser aus." Grinste Er breit.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 03:34

(*gg* Der geht ja ran.)

Rina schwamm vor sich hin, als sie bemerkte das Kensei näher an sie heran kam, und dann plötzlich vor ihr auftauchte. Sie erschrak. "Kensei-Kun! Tu' nichts, was dir später leid tun..." doch ihr Bikni war auch schon weg. "...könnte..." Sie war in dem Moment so perplex, das sie nur mit aufgerissenen Augen, abwechselnd von ihren nackten Busen zu Kensei schaute.
"Du....Du... Du... Ich...Ich....Ich... Ich..." bekam sie nur heraus. Sie drehte sich erst nach einigen Momenten um und kreuzte ihre Arme vor ihrer Oberweite. Sie fühlte sich bloß gestellt, scheinbar wusste er nicht, das manche Frauen bei sowas der Humor vergeht.
Gut, sie gestand sich zwar ein, das es von ihrer Seite aus, auch nich nett war, die Hormone eines jungen Mannes heraus zu fordern, jedoch hatte sie ihm nich in etwa seine Hosen ausgezogen. Das hier ging ihr einwenig zu weit.
So sehr sie Kensei auch vertraute und ehrlicherweiße auch recht anziehend fand, so fühlte sie sich doch einwenig genötigt und mit mangelndem Respekt behandelt,
Rina fielen dabei unschöne Szenen aus ihrer Schulzeit ein.
Ohne ein weiters Wort, begann sie nur mit den Füßen von ihm weg zu paddeln.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 05:11

(Joa er hat so anwandlungen manchmal =P )

Kensei grinste unentwegt und erhaschte in der Zeit, in der Rina zu perplext war um sich zu rühren einen guten Blick auf ihren Busen. Normalerweise war Er nicht so direkt, aber Es ging hier eben um eine kleine Racheaktion und Er wusste manchmal wirklich nicht so wie Grenzen lagen, darum war Er auch sehr verwundert als sich die Nonne leicht verstört abwand und weg padelte.
Mit zwei Schwimzügen war Er direkt hinter ihr und legte ihr die Hände auf die Schultern um sie näher an sich zu drücken.
"Sorry.. Ging wohl etwas zu weit mh?"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 05:32

Kensei drückte Rina an sich und entschuldigte sich. "Hm. Na Ja... was soll's... Bin ja eh nur ich... die treu-doofe kleine Rina, mit der man machen kann, was man will..." sagte Rina immernoch einwenig verstört.
"Es wäre abe sehr nett, wenn du mir mein Oberteil wieder hinzaubern könntest... UND AUFHÖREN WÜRDEST ZU GLOTZEN!" Sie schnipste ihm gegen die Stirn.
"Du hast wohl keine Frau oder eine Freundin, Hm? Wenn ja, und du sie genau so wie mich behandelst, dann tut sie mir Leid. Oder siehst du in mir einen einfach nur einen 'Opfertyp'?" fragte Rina einem ernsten Tonfall, bis zum Hals ins Wasser getaucht, damit ihre Busen verdeckt waren. Sie war zwar nicht aufgebracht, jedoch fühlte sie sich wie das dicke Mädchen von früher.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 05:40

Kensei hatte nun wirklich ein schlechtes Gewissen, mehr noch er fühlte sich schlecht weil Er Rina scheinbar nicht nur einen Streich gespielt hatte, sondern sie wohl auch verletzt hatte.
Schnell strich Er ihr kurz über die im Wasser getauchte Schulter um ihr das Oberteil wieder an seinem rechten Platz zu projezieren.
"Es tit mir leid, wirklich. Und ich seh in dir ganz bestimmt keinen Opfertyp oder etwas in der Art.. Ich bin mit dem Streich zu weit gegangen und dessen bin ich mir nur zu bewusst.."
Der Braunhaarige suchte angestrengt nach den richtigen Wortem um das wieder einiger Maßen zu richten, aber Er war ratlos. Wusste wirklich nicht was Er sagen, oder tun sollte um sich anständig bei der jungen Nonne zu entschuldigen und hätte Er gewusst wie sehr Er sie verletzt hatte, würde Er wohl freiwillig auf den Grund des Meeres sinken.
"Es.. Es lag wirklich nicht in meiner Absicht dich zu verletzten.. "
Kensei raufte sich durch die nassen Haare und grübelte weiter. Irgendwie musste Er es doch wieder gut machen können..
Er seufzte, ihm fiel wirklich nichts mehr ein was Er sagen könnte.. Bis auf immer wieder zu beteuern wie sehr es ihm leid tat..
"Grah ich könnte dir zig mal sagen wie sehr es mir leid tut und es würde nicht reichen..."
Kensei klang schon beinah verzweifelt, irgendwie musste es doch einen Weg geben die Sache zu riechten.. und das fragte Er sich bestimmt schon zum dritten Mal.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 05:53

Rina schaute zu Kensei hoch. Ihm schien es wirklich leid zu tun, und er schien sich wirklich damit zu quälen. Schließlich wurde ihr Herz doch einwenig weich und sie schaute Kensei in die Augen.
"... Aber du musst zugeben, meine Hupen garnicht so schlecht sind, oder?" sagte Rina gekünselt und versuchte sich ein lächeln ab zu würgen.
"Ach Hör auf Rina, die lockere Nonne nimmt er dir jetzt sowieso nicht ab..."
dachte sie sich und seufzte.
"Hör schon auf dir Gedanken zu machen.... Ich hab halt meine Komplexe... Dazu kannst du ja nichts. Du wolltest ja nur die Stimmung heben." sagte Rina erklärend.
Von ihrer Kindheit erzählte sie nicht gerne.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 06:01

"Ganz ehrlich? Du hast einen erstklassigen Busen."
Grinste Er leicht. Er war froh das sie es ihm doch nocht so übel nahm und das hob seine Stimmung auch wieder ein wenig. Er wusste das sie nicht so locker war wie sie eben versucht hatte zu tun, aber was sprach dagegen seine Gedanken aus zu sprechen.
Kensei setzte einen nachdenklichen Blick auf und tippte sich ein, zwei mal gegen die Lippe ehe Er weiter sprach.
"Wo wir grad daebi sind, hast du auch schöne Beine mh.. Muss dich mal genau begucken dann kann ich dir genau sagen was noch toll an deiner Erscheinung ist."
Auf seinen Lippen breitete sich nun ein etwas breiters Grinsen aus.
"UNd wehe du fühlst dich jetzt verarscht, mein ich nämlich ernst."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 06:15

"Was?! Ich ähm... Danke, glaub ich..." sagte Rina verlegen, als er ihr ein
Kompliment zu ihren Busen machte.
Dann wirkte er wieder kurz nachdenklich, und Rina befürchtete schon, er hätte
wieder Schuldgefühle.
Doch dann machte er ihr weitere Komplimente, sodass sich Rina kurz verulkt fühlte.
Die Worte die auf seine Komplimente folgten, ließen dieses Gefühl jedoch schnell
verschwinden.
"Wegen dir bin ich ja ganz wuschelig..." sagte Rina mit einer Röte ihm Gesicht, die sie verbergen wollte, in dem sie bis zur Nase abtauchte.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 06:22

Aus Kensei´s Grinsen wurde ein Lächeln und Er tauchte aus Jux einfach mal genauso tief ins Wasser wie Rina.
"Nich verstecken ich seh gern das Gesicht meiner Gesprächspartner."
Eigentlich hätte Er auf ihre Worte gern noch etwas ähnliches gesagt, aber Er wollte nicht das Rina sich vielleicht wirklich noch verälpelt fühlte. Er war durchaus der Meinung die Er eben frech wie Er war einfach ausgesprochen hatte. Aber man konnte ja nie wissen wie genau Diese nun aufgefasst wurde.
"Kann ich es trotzdem irgendwie wieder gut machen? Auch wenn du sagtest es wäre ok.. Würde mich besser fühlen wenn ich irgendwas tun könnte."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 06:44

"Hm... Nein mir fällt nichts ein..." sagte Rina nachdenklich und war mittlerweile wieder normal über der Wasseroberfläche. "...Oder doch." sagte sie und drückte mit ihren Händen und ihrem ganzen Gewicht Kensei's Kopf unter Wasser.
"Ich fühle mich dafür schon viiiel besser."" sagte Rina und lächelte breit.
"Jetzt verstehe ich auch, warum es ihm so spaß macht..." dachte sie sich belustigt.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 06:53

Ehe Kensei sich versah wurde Er schon unter Wasser gedrückt. Eigentlich hätte Er sie mit sich runter ziehen können, ließ es aber erst einmal bleiben, weil Er gehört hatte das Rina sich dadurch besser fühlte. Trotzdem dauerte Es nicht lang bis Er diese Entscheidung wieder rief und anfing unter Wasser ihren Bauch zu kitzeln ehe Er sie zu sich runter zog und seine Arme um sie Schlang um mit ihr ein ganzes Stück weit zu schwimmen Ehe Er mit ihr wieder auftauchte, so das Sie mehr auf ihn lag als im Wasser schwamm.
"Kensei das Schlauchboot... Mh sag mal Rina-chan. was würdest du davon halten wenn wir uns ne warme Quelle suchen würden? Bin mir sicher das es irgendwo in der Nähe eine gibt.. Natürlich können wir auch hier bleiben, aber dann musst du mich wärmen."
Bei diesen Worten tat Er so als würde Er zittern.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 07:10

Rina lachte als Kensei ihren Bauch Unterwasser kitzelte, dann wurde sie auch wieder runter gezogen, und lag plötzlich auf ihm, was ihr einwenig unangenehm war.
Nach einiger Zeit des weiten Schwimmens, bei dem sie es genoss auf Kensei zu 'reiten',
sagte der Engel wieder etwas, worauf Rina ihm mit einem lächeln,
nun etwas lockerer, entgegnete:
"Also der Gedanke dich zu wärmen, ist eigentlich garnicht mal so unverlockend,
aber eine heiße Quelle hört sich auch nicht schlecht an.
"
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 07:15

"mh.. Die Qual der Wahl."
Es freute ihn das Rina lockerer wurde. So würde die Stimmung zwischen ihnen Beiden wohl auch lockerer werden. Während Er sich treiben ließ beobachtete Er die wenigen Wolken am Himmel von denen einige seiner Meinung nach aussahen wie Lebewesen.
"Mh also das erste fänd ich schöner.. Aber so wie ich schätze sind wir sowieso ziemlich in der Nähe der Quelle.."
Kensei konnte die Wassertemperatur ein wenig steigen spüren und das lag nciht daran das sein Körper sich erwärmte. Sie steuerten wirklich auf eine kleine Insel zu, dabei waren sie doch anfangs gar nicht so weit raus geschwommen..
"Letzte Chance sich zu entscheiden.. In beiden Fällen müssen wir aus den Wasser."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 07:36

Rina spührte, wie es wärmer wurde, Kensei schien es schon früher gespührt zu haben.
Er war ja auch ein Engel, dachte Rina, während sie sich ebenfalls treiben ließ.
Sie erblickte eine Insel. "Schau mal dort... Ach, bestimmt hast du die schon gesehen..."
sagte sie nüchtern. Kensei schien es tatsächlich ernst zu meinen mit dem Aufwärmen, so empfand sie es jedenfalls.
"Ich würde gerne zur heißen Quelle, wenn es dir Recht ist, meine Ich." Sie fürchtete, es würde sich so anhören, als würde sie Kontakt mit ihm vermeiden wollen und ihn so verletzen. Also fügte sie haspelnd hinzu: "Ich meine, Ich meine, dort... können wir uns ja auch... Ach Egal..."
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 07:43

Kensei lächelte, er hatte es zwar erst wirklich so aufgefasst aber das Rina versuchte die Sache zu erklären machte mehr als klar das dem nicht so war.
"Also heiße Quelle. Und da kannst du deinen Satz auch gleich beenden"
Es dauerte nicht lange, da waren Sie so weit getrieben das Sie an Land gehen konnten. Die Insel war nicht sonderlich groß. Man konnte die andere Seite mühelos sehen. Aber eine Quelle gab es trotzdem und zu der gingen Sie. Albern wie Kensei war sprang Er gleich hinein und tauchte mit leicht geröteten Wangen wieder auf.
"Haaach schööön warm... Komm rein und dann möcht ich das ende hören."
Grinste Er breit. die Quelle bot genug Platz das Rina und Er mit etwas Abstand zueinander dort sitzen konnten. Im Sitzen ging das Wasser einem bis zur Brust, wenn man sich etwas nach hinten lehnte konnte man also beinah vollkommen in ihr versinken.
Nach oben Nach unten
Gast
avatar
Gast


BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   Mi März 10 2010, 08:04

Rina freute sich schon auf die Quelle. Die Insel empfand Rina als recht romantisch, da sie so klein war. Sie stand auf, wringte sich die Harre aus und rückte ihren Bikini zu Recht.
Das Kensei ihren Satz zu Ende hören wollte, wunderte sie nicht im geringsten.
Sie seufzte und lächelte gleichzeitig als Kensei in die Quelle sprang.
Rina stieg lansam in die Quelle, setzte sich und lehnte sich an. Sie fühlte sich entspannt.
"Hmmm.... Ja, das ist schön..." sagte die Nonne, während ihre Augen geschlossen waren.
Kurzer Zeit später, blinzte sie zu Kensei rüber, der darauf beharrte zu wissen, was sie sagen wollte. "Du bist echt unglaublich. Du pickst dir wirklich jede ach so kleine Gelegenheit auf, um mich irgendwie in Verlegenheit bringen zu können..." sagte sie.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Das Meer am Ost-Strand   

Nach oben Nach unten
 

Das Meer am Ost-Strand

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» [Planung] Hopeless - Der Kampf um das Meer
» Der strand
» Der Strand
» die Hierachie
» Strand ein Stück weit vom Hafen entfernt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mystic-Moonlight :: Informationen :: Inaktive Charas-